Skip to content

Kalbsbacken in Biersauce

8. August 2017

Wer gerne Komplimente bekommt, so in der Art „mmmhhh, das Fleisch ist sooo zart“ oder „Mensch, in diese Sauce könnte ich mich reinsetzen“, der ist hier richtig 😀

Geschmorte Kalbsbacken sind geschmackvoll und wunderbar zart, die Sauce (sofern man sich dafür auch wirklich Zeit nimmt) ist grandios. Aber es ist halt kein in 30 Minuten auf dem Tisch Gang. Dafür lässt er sich vortrefflich vorbereiten (bis zwei Tage) und braucht nur aufgewärmt zu werden. Das tut der Qualität gar keinen Abbruch, im Gegenteil. Und der Schwierigkeitsgrad? Kinderleicht!

Übrigens hatten wir plötzlich den Gedanken, wir müssten doch wissen, wie Kalbsbäckchen auf Spanisch genannt werden. Unser bester Einfall dazu war: Bagga de la Vaca … was uns dann sehr erheitert hat 😉

Zutaten:
für 4 Personen

4 Kalbsbacken (Bäggli)
5 dl dunkles Bier
2 dl Kalbsfond
1 Rüebli
1/2 Sellerie
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
etwas Tomatenpüree
1 EL Olivenöl
1 TL Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. das Fleisch nicht zu sparsam salzen und in heissem Öl allseitig schön bräunen
2. das Fett abgiessen und die Butter in der Pfanne aufschäumen lassen, das kleingeschnittene Gemüse und Kräuter zugeben und 5 Minuten rösten
3. 1 EL Tomatenpüree zugeben und mitrösten, ab und zu umrühren
4. mit dem Bier ablöschen, Kalbsfond zugeben und alles mit dem Fleisch zusammen in ein ofenfestes Gefäss geben und im auf 140° C vorgeheizten Ofen 1 1/2 bis 2 Stunden schmoren (falls nötig noch etwas Bier oder Wasser nachgiessen), das Fleisch ein- oder zweimal wenden
5. die Backen herausnehmen und warmstellen, die Sauce durch ein Sieb in eine Pfanne giessen und bei hoher Temperatur auf die Hälfte einkochen (ich rühre dann zum Schluss noch ein paar kalte Butterflocken darunter)
6. die Kalbsbacken aufschneiden und mit etwas Sauce nappieren

Die dazu servierten frischen Nudeln sind (noch) nicht hausgemacht 😉

From → Rezepte

7 Kommentare
  1. theofficialnikolaus permalink

    Das sieht toll aus!

  2. Lecker schmecker das ist genau meine welt!

  3. @nikolaus: Danke 🙂
    @ChefKoch: Deine Welt ist meine Welt … oder so! 😉

  4. Basler Dybli permalink

    Passt! Habe die „Bäggli“ noch nie mit Bier zubereitet – warum eigentlich auch nicht … ?!
    Besten Dank für die Inspiration!

  5. @Peter: Immer wieder gerne 😀

  6. Ein sehr feines Rezept

  7. D.K. permalink

    Heute nachgekocht! Mmmh!!!! Mehr brauch‘ ich nicht zu sagen.

    Danke!
    D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: