Skip to content

Lasagne al forno

4. September 2017

Bei Temperaturen, die aktuell alles andere als sommerlich daherkommen, darf man durchaus an Comfort Food denken.

„When I’m in trouble, eating is the only thing that comforts me!“ soll Oscar Wilde einmal gesagt haben. Wenn es draussen kalt und ungemütlich ist, oder man sich gestresst fühlt, dann kommt so eine selbst gemachte Lasagne genau richtig. Und sollte der Sommer noch einmal wiederkommen … Lasagne ist Pasta, und Pasta geht immer! 😉

Comfort Food erinnert einen an die Kindheit, macht ein bisschen nostalgisch und tut ganz einfach der Seele gut.

Was ist euer persönliches Comfort Food?

Zutaten:
für 4 Personen

etwa 800 gr Ragù
Lasagne Blätter
80 gr Parmesan gerieben

Bechamelsauce
3 EL Butter
3 EL Mehl
6 dl Milch
3/4 TL Salz
wenig Pfeffer

Zubereitung:

Bechamelsauce
1. Butter in einer Pfanne warm werden lassen, das Mehl beigeben und mit dem Schwingbesen bei mittlerer Hitze dünsten
2. die Milch auf einmal dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, mit Salz und Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln, bis sie sämig ist

fertigstellen
1. eine Form ausbuttern und dann abwechslungsweise 4 EL Bechamelsauce, 3 Lasagne-Blätter und 1/4 Fleischfüllung einschichten. Wenn die Lasagne-Blätter und die Fleischfüllung aufgebraucht sind, mit restlicher Bechamelsauce abschliessen. Parmesan darüberstreuen.
2. ca. 35 Min. in der Mitte des auf 200° C vorgeheizten Ofens gratinieren

Advertisements

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. Hachis parmentier 🙂 OK, damals hiess es härdöpfelstock mit g’hacketem !

    bisous breton

  2. Basler Dybli permalink

    Da gibt es viele wie „Schunggebegräbnis“, „Suure Mocke mit Härdöpfustock“, „Zürcher Chatzegschrei“ – um mal deren drei zu nennen. Deine feine Lasagne gehört sicher auch dazu 🙂

  3. Fies. Ziemlich fies. Ich bin nämlich für heute eigentlich satt und morgen wollte ich fasten. Eigentlich halt.

  4. @e-f: Aber Lasagne ist nicht dasselbe, gell 🙂
    @Peter: Alles Leckereien, die uns den kommenden Herbst und Winter „versüssen“ 😉
    @Astrid: 😀 yeahhh!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: