Skip to content

Toothfish mit Spinat, Shitake und Fenchel

25. Februar 2018

Den schwarzen Seehecht aka Patagonian Toothfish habe ich euch ja hier schon vorgestellt. Jetzt lag er schon wieder frisch in der Fischtheke vom orangen Riesen. Und weil ich das feste, weisse Fleisch auch noch als aromatisch empfinde, habe ich schon wieder zugegriffen.

Lustigerweise ist aber nicht der Fisch schwarz, sondern auf meinen Bildern immer wieder der Spinat. Liegt das am Kontrast zwischen dem dunkelgrünen Spinat und dem weissen Teller?

Zutaten:
für 4 Personen

500 gr Toothfish
1 Fenchel
400 gr frischen Spinat
1 Handvoll frische Shitake
Salz und Pfeffer
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Thymian
Butter
wenig Zitronensaft
Gemüsebrühe

Zubereitung:

Spinat
1. den Spinat waschen, gut abtropfen und in einer heissen Pfanne braten, bis er komplett zusammenfällt. Etwa 5 Minuten zusammen mit einer halbierten Knoblauchzehe braten, bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist
2. mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskat würzen und ein ordentliches Stück Butter unterschwingen
3. mit etwas Rahm mixen (oder auch als Blattspinat servieren) und je nach Bedarf mit etwas Brühe verdünnen

Fenchel
1. mit einer Mandoline in sehr dünne Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer, ev. etwas Chili und Olivenöl eine halbe Stunde marinieren
2. vor dem Servieren nochmals gut mischen

Shitake Pilze
1. grosse Pilze in Stücke schneiden, kleine ev. bloss halbieren – in einer heissen Pfanne in Olivenöl braten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist
2. einen Zweig Thymian und eine halbe Knoblauchezehe dazugeben und rührbraten bis die Pilze gar sind

Fisch
1. den Fisch portionieren und grosszügig salzen, leicht pfeffern
2. in einer Pfanne ein EL Olivenöl und ein EL Butter aufschäumen lassen, zwei Zweige Thymian und eine halbierte Knoblauchzehe darin anziehen
3. den Fisch zugeben und auf den einen Seite (je nach Dicke) bei mittlerer Hitze 2 – 3 Minuten braten
4. den Fisch wenden und dann arosieren, d.h. eine gute Minute ständig mit der flüssigen Butter begiessen

Auf heissen Tellern anrichten und servieren

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. Offensichtlich ist mir dein Beitrag, in dem du diesen interessanten Fisch zum ersten Mal vorgestellt hast, entgangen. Künftig werde ich aber nach dem Toothfish Ausschau halten. Übrigens, 400 g Spinat für 4 Personen erscheint mir etwas wenig – wir essen zu zweit schon 500 g.

  2. @Sabine: Waaas? Du liest nicht alle meine Beiträge 😉 Du magst Recht haben, denn der frische Spinat fällt ja zu nichts zusammen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: