Zum Inhalt springen

Tansania – Safari

30. März 2018

Wie immer zu runden Geburtstagen, darf sich das Geburtstagskind, in diesem Falle ich, die Destination aussuchen 😀

Und ich wollte wieder einmal auf Safari, um mich an wilden Tieren sattzusehen. Was soll ich sagen – Ziel erreicht! Mehr als!

Aber das war ja irgendwie auch zu erwarten, wenn man 10 Tage Safari in den schönsten und tierreichsten Gegenden von Tansania bucht. Denn wir haben folgende Parks und Reservate besucht: Arusha National Park, Manyara National Park, Ngorongoro Krater, Serengeti und Grumeti Reserve.

Emanuel, unser Driver und Guide während acht Tagen hat seine Sache hervorragend gemacht und dasselbe dürfen wir über Nicodemus sagen, der uns eineinhalb Tage durch das Grumeti Reserve geführt und gefahren hat.

Guten Morgen!

Wasserbock

Pavian frisst die Frucht des Leberwurstbaums

Bienenfresser

Zebra

Simba – König der Tiere

Hippo Pool

die sehr scheue Elenantilope

Leopard

Oryxweber

unendliche Weiten

Gepard

Gnu

Agama Eidechse

Mutter und Tochter oder Vater und Sohn?

Warzenschein Keiler

Einer gegen Hundert

Grüne Meerkatze (mit blauen Eiern)

ein prüfender Blick

Giraffen Familie

schon eine grosse Klappe

Gabelracke mit kleiner Schlange

Blauracke

„Bleib bei mir, dann passiert Dir nichts!“

schau mir in die Augen, Kleines

Büffel mit Madenhackern

eine beeindruckende Kopfbedeckung

… einfach süss …

Es war wie in einem unendlich grossen Zoo, einfach ohne Zäune und Gitter! Insgesamt ein Erlebnis der Sonderklasse 😀

Wir waren übrigens in folgenden Camps untergebracht:

auf Safari
Rivertree Lodge in der Nähe von Arusha
Gibbs Farm beim Ngorongoro Krater 👍
Serian Kusini Mobile Camp Süd Serengeti
Dunia Camp Serengeti 👍
Singita Faru Faru Lodge Grumeti Reserve 👍👍👍 😀

Und weil Safaris anstrengend sind, mussten wir uns anschliessend noch ein paar Tage vom Stress 😉 erholen, im Qambani Resort, an der Ostküste von Sansibar.

Und alles für uns organisiert hat Daniela Eiletz-Kaube von Safari Insider. Sie ist übrigens die (Mit-) Autorin der Tansania Reiseführer Travelhandbuch Tansania im Verlag Stefan Loose und vom DuMont Reise-Handbuch „Kenia. Tansania.“

From → Reisen

7 Kommentare
  1. Sylvana permalink

    Eindrucksvolle bilder – danke fürs teilen mit uns

  2. Kimiko permalink

    Ein Erlebnis der Sonderklasse! Vielen Dank für die tollen Bilder! 🙂

  3. @Sylvana: Danke – immer wieder gerne! 😀
    @Kim: Du sagst es – danke für Dein Kompliment!

  4. Tina permalink

    WOW!!! Super Bilder, ich bin hin und weg. Und danke für die Hinweise zu Camps und Buchungsmöglichkeit. Ich glaube ich lese demnächst mal den Reiseführer 🙂

  5. Jetzt habe ich mir den Bericht hier schon zum wiederholten Male durchgelesen und bin immer wieder begeistert. So eine Reise ist auch mein großer Wunsch zum nächsten Runden Geburtstag. Kennst Du die eigentlich Geschichte zu den blauen Eiern von den Affen?

  6. @Tina: Und? Schon gebucht? 😉
    @Daniela: Kenne ich nicht – erzähl! 🙂

  7. Die blauen Eier haben nur die ranghöchsten Affen. Es gab mal eine Versuchsreihe, da haben Forscher Affen die rangniedriger waren, die Eier einfach mal blau eingefärbt. Die wurden anfangs auch sofort als ranghoch angesehen. Leider hat aber ihr Verhalten den künstlich erreichten Rang nicht wider gespiegelt und so wurden sie „entlarvt“ und haben von den anderen ziemlich die hucke voll bekommen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: