Zum Inhalt springen

Wolfsbarsch aus dem Ofen

30. August 2018

Wenn man Gäste hat, die sowohl in der Küche, als auch im Service Profis sind, ist es vielleicht ein bisschen gewagt, einen ganzen Fisch im Ofen zu machen. Ich korrigiere mich, machen kann man das schon, denn es ist wirklich nicht so schwierig, eigentlich sogar ganz einfach …

Aber … wenn man den Fisch dann auseinandernimmt (anstatt ihn fachgerecht zu filettieren 😉 ), dann sollte man sich dabei vom Profi nicht zusehen lassen … smile. Ich hab’s trotzdem gemacht und zur Belohnung Tipps bekommen, wie es einfacher geht. Wir werden sehen, ob ich das umsetzen kann.

In meinem Fall war es ein leinengefangener Wolfsbarsch (Bar de ligne) von ca. 1,1 kg und dank den vorgängig servierten Pan con Tomate (Tomatenbrot) und spanischem Schinken, sowie Sommerrollen, hat das wunderbar gereicht.

Zutaten:
für 4 Personen

1 Wolfsbarsch, ganz, ausgenommen und entschuppt
6 kleine Zucchini
6 kleine Zwiebeln
4 Tomaten (ich: Berner Rosen)
0,5 dl Kalbsfond
Salz und Pfeffer
Olivenöl
1 Zitrone

Zubereitung:

1. die Zucchini und Zwiebeln in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden
2. ein Backblech mit etwas Olivenöl einfetten, die Gemüsescheiben darauf verteilen
3. den Fisch innen und aussen salzen und auf das Gemüse legen, mit wenig Olivenöl benetzen (ev. Kräuter nach Belieben in den Bauch legen)
4. im auf 200° C vorgeheizten Ofen 30 Minuten braten – nach etwa 20 Minuten die gestückelten Tomaten zugeben
5. der Fisch ist gar, wenn sich die Rückenflosse ganz leicht herausziehen lässt
6. den Wolfsbarsch zerlegen und dabei einen guten und professionellen Eindruck hinterlassen 😉

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. wenn man immer schon alles korrekt können würde, gäbe es ja nichts mehr zu lernen 🙂 – ich finde dein Teller sieht köstlich aus!

  2. @Eva: Danke meine Liebe … und natürlich hast Du Recht 🙂

Schreibe eine Antwort zu Eva Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: