Zum Inhalt springen

Kalbsnieren in Senfrahmsauce

17. Januar 2019

Es ist wieder einmal höchste Zeit für etwas aus dem Innereinen Sektor! Wer jetzt schon abwinkt, weil er/sie schon probiert hat und es nicht mag, fein. Wer aber niemals Nierchen probiert hat, sollte wenigstens einmal im Leben seinen Mut (sofern vorhanden 😉 ) zusammennehmen und über diesen kleinen Schatten springen.

Nieren enthalten reichlich Eiweiss, eine Reihe verschiedener Aminosäuren sowie Vitamin B3, welches wichtig für den Stoffwechsel ist. Ausserdem enthalten sie viel Kalium für Nerven und Muskeln. Übertreiben soll man aber nicht, denn sie haben auch einen hohen Cholesteringehalt.

Und ausserdem schmecken sie wirklich gut!

Zutaten:
für 2 Personen

250 gr Kalbsnieren,
Salz und Pfeffer
1 dl Gemüsefond
1 dl Rahm
Senf
Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. die Kalbsniere schnetzeln, salzen und pfeffern und dann in heisser Butter scharf anbraten – herausnehmen und warmstellen
2. das Fett abgiessen und den Fond mit dem Rahm zusammen auf die Hälfte einkochen
3. Senf nach eigenem Gusto zugeben, gut verrühren und den Schnittlauch unterrühren, mit alz und Pfeffer abschmecken
4. die Nierchen zurück in die Sauce geben, gut mischen und auf frischen Eiernudeln servieren

Yummy! 😀

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. Markus Banz permalink

    Kalbsnieren in Senfrahmsauce mache ich seit Jahren und bin jedesmal begeistert. Noch mit etwas Cognac abschmecken und dazu Mais servieren ist auch zu empfehlen.

  2. Mochte ich immer sehr gerne (auch mit Ingwer ein Traum!) – hier mangels Beschaffungsmöglichkeit von Kalb leider kein Thema. Ich gönn‘ sie dir!

  3. Ganz wunderbar! Leider sind Kalbsnieren hier nur schwer zu bekommen.

  4. @Markus: Passt auch 🙂
    @FEL!X: Ingwer ist nie falsch … 😉
    @Petra: Ich bekäme sie, mache sie aber trotzdem zu selten 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: