Zum Inhalt springen

Birnen-Chicorée-Scamorza Lasagne

19. Februar 2019

Pasta, das neue Kochbuch von Anna Pearson hat mir einmal mehr den Weg gewiesen. Die Süsse der Birnen, das Bittere des Chicorée und das Cremige und Rauchige des Käses harmoniert wunderbar. Originell, anders, aber wirklich sehr fein. Auch die beste Ehefrau von allen war des Lobes voll.

Bei uns bekommt man Scamorza bereits beim Grossverteiler, also haltet Ausschau danach. Falls nicht, ersetzt ihr ihn halt mit Mozzarella.

Zutaten:
für 4 Personen

Scamorza

Pasta
140 gr Weizenruchmehl
60 gr Hartweizendunst
2 Eier

Füllung
700 gr Chicorée
Butter
Salz
0,5 dl Weisswein
400 gr Birnen
150 gr Scamorza

Béchamel
50 gr Butter
50 gr Mehl
6 dl Milch
1,5 dl Rahm
Salz und Pfeffer

50 gr Parmesan
1 Zweig Rosmarin
30 gr Pinienkerne
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. den Pastateig zubereiten
2. den Chicorée längs achteln. In einer grossen Bratpfanne etwas Butter schmelzen, den Chicorée dazugeben, salzen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten, bis er etwas weich ist
3. mit dem Weisswein ablöschen, die Flüssigkeit kurz einkochen lassen
4. die Birnen schälen, halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Den Scamorza reiben
5. Béchamel herstellen
6. 4 Lasagne-Blätter in der Grösse der Ofenform herstellen. In einem grossen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, gut salzen. Die Teigblätter einzeln 30 Sekunden kochen, mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und in einer Schüssel mit eiskaltem Wasser abschrecken. Abgiessen, die Teigblätter auf ein sauberes Küchentuch legen und etwas trocken tupfen
7. den Ofen auf 190° C vorheizen
8. den Boden der Ofenform mit Butter einfetten, ein Lasagne-Blatt darauf legen. Einen Drittel des Chocorées, der Birnen und des Scamorza darauf verteilen, einen Fünftel der Béchamel daruf verteilen
9. Zweimal wiederholen. Das letzte Teigblatt auf die oberste Schicht der Füllung legen und mit der restlichen Béchamel (2/5) übergiessen. Den Parmesan reiben und darüberstreuen, die Rosmarinnadeln vom Zweig streifen und mit den Pinienkernen auf der Lasagne verteilen
10. die Lasagne ca. 35 Minuten im Ofen backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Mit Pfeffer bestreut servieren

From → Rezepte

3 Kommentare
  1. Klingt gut! Aber sag‘ Andy, was ist das denn für eine Gratin-Form… ? 😉
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  2. @Eva: Das eine 0,5 L Form, die ich oft zum Einfrieren von Hühnerfond verwende und sie passt eben auch für eine 2 Personen Lasagne (Vorspeise) 😀

  3. Wow das hört sich super an

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: