Zum Inhalt springen

gerösteter Blumenkohl mit Sesam Joghurt

21. Februar 2019

Keine Frage, vegetarische Gerichte sind im Kommen. Und wenn sie so toll schmecken wie dieses hier, dann ist das nichts als folgerichtig. Ich kann euch nur empfehlen, dies so bald wie möglich auszuprobieren.

Höre ich da jemanden Dukkah (?) seufzen? Nicht doch, ich verstehe zwar, dass euch das im ersten Moment arabisch vorkommt (ist es ja auch). Aber ich versichere euch, es ist sehr einfach selbst herzustellen! Haselnüsse, Pinienkerne, Koriander, Kreuzkümmel, Sesam und ein paar Pfefferkörner 2 – 3 Minuten in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Nüsse und Pinienkerne grob zerkleinern und beiseite stellen.
Die Gewürze im Mörser fein zermahlen, dann mit dem Sesam, etwas Meersalz und den Nüssen vermischen – schon fertig!

Zutaten:
für 4 Personen als kleine Vorspeise

2 kleine Blumenkohl
0,5 dl Rapsöl, kaltgepresst
Meersalz, fein

Sesamjoghurt
180 gr griechischer Joghurt
40 gr Tahini (Sesampaste)
1/2 Bio-Zitrone, Abrieb
2 TL Dukkah (arabische Gewürzmischung
aus Kräutern, Nüssen und Gewürzen)

Kräuter-Schalotten-Chili-Vinaigrette
20 gr glatte Petersilie, fein gehackt
30 gr frischer Koriander, fein gehackt
1/2 Schalotte, fein gewürfelt
1 kleine Peperoncini, fein gehackt
0,5 dl Olivenöl «extra vergine»
1 Bio-Limette, Saft und Abrieb

Zubereitung:

1. Backofen auf 220° C vorheizen
2. den Blumenkohl von den Blättern befreien, mit dem Kopf nach unten in einem Topf mit gesalzenem Wasser 10 Minuten blanchieren, dann abtropfen lassen und mit 1 TL Meersalz und Rapsöl einreiben, im Ofen ca. 10-15 Minuten rösten
3. den griechischen Joghurt mit Tahini gut verrühren bis alles gleichmässig vermischt ist. Mit Zitronenabrieb und etwas Meersalz abschmecken
4. alle Zutaten für die Vinaigrette gut verrühren und mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Meersalz abschmecken
5. Sesamjoghurt auf Teller verteilen, je einen halbierten Blumenkohlkopf darauf setzen und mit Vinaigrette umgiessen. Dukkah darüberstreuen

Quelle: Der Foodscout 🙂

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. Brigi permalink

    Hi „lieberlecker“;-)) ….! Das ist mal wieder ein schönes Rezept: verbindet die tollsten „fremdländischen“ Zutaten, die ich so liebe, mit „unserm“ guten alten Blumenkohl (jaaa: klar weiß ich, z.B. die ind. Küche nimmt auch gern den Blumenkohl usw.) ABER: die Familie z.B. freut sich doch immer sooo über vertraute Zutaten wie eben Blumenkohl, den die schon aus der Kindheit kennen+lieben. DANKE! Gruß Brigi

  2. @Brigi: Schön, dass Dich das begeistert 🙂 … und Du berichtest, was die Familie dazu sagt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: