Zum Inhalt springen

Pulpo in brodo

4. Juni 2019

Einen Pulpo zu kochen ist ein Kinderspiel! Ich schwöre, das schafft jeder Anfänger! Und dabei schmeckt es hochprofessionell und fein.

Wichtig zu wissen: Vergesst all die Ammenmärchen, was zu tun sei, damit der Oktopus nicht gummig werde. Es genügt, den Pulpo tiefgefroren zu kaufen, dann bekommt ihr von mir eine „wirdganzsicherzart„-Garantie! Weil der Gefrierprozess die Eiweissstrukturen des Pulpo so aufbricht, dass er keine Chance mahr hat, zäh oder gummig zu werden.

Also, wenn ihr es wagt, werdet ihr zu den Gewinnern gehören 😀

Zutaten:
Vorspeise für 4 Personen

1 Pulpo (tiefgefroren)
Olivenöl
eine Chilischote, gehackt (und ev. entkernt)
eine Handvoll Cherry Tomaten, halbiert
4 Knoblauchzehen, ungeschält, angequetscht
Petersilie

Zubereitung:

1. eine ordentliche Portion Olivenöl in einem Topf erhitzen und Chili, Knoblauch, Petersilie und Tomaten zugeben, kurz anziehen lassen
2. den gewaschenen, gut abgetropften Pulpo in den Topf setzten, aber nicht loslassen, kurz warten, bis sich die Spitzen der Fangarme zu kringeln beginnen, nochmals herauheben und dann ganz hineingeben
3. die Hitze auf schwach zurückstellen und den Pulpo eine (bis zwei, je nach Grösse) Stunde schmoren lassen. Dabei wird er eine ganze Menge Flüsssigkeit abgeben, diese wird automatisch zu unserer Sauce, aka brodo
4. je einen Pulpo Arm in einen vorgewärmten Teller legen, eine der durchgegarten Knoblauchzehen dazulegen und mit der Sauce umgiessen

From → Rezepte

3 Kommentare
  1. Cookie permalink

    Und warum muss man ihn nach dem Kräuseln der Spitzen nochmals hochheben? Stehe gerade auf dem Schlauch…

  2. @Cookie: Weil … das Kräuseln dann noch besser gelingt (sagt man) 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: