Zum Inhalt springen

Ofenspargel mit Hollandaise Schaum

11. Juni 2019

Einmal hatte ich schon Ofenspargel gemacht. Vor Jahren! Das Fazit der besten Ehefrau von allen: Mach sie wieder wie immer! 😉

Das Problem damals, ich liess sie viel zu wenig lange im Ofen. Denn dort brauchen sie deutlich länger als im kochenden Salzwasser.

Diesmal hat es super geklappt und in der Tat, die Spargeln sind, logischerweise, deutlich weniger wässerig. Ausserdem karamelisieren die Spitzen ganz leicht und es ist wirklich ein neues Spargel Erlebnis. Wird es wieder geben … mit dem Einverständnis von dbEva 😀

Und natürlich ist auch die Hollandaise aus dem Rahmbläser ein Hit. Die hätte praktisch ein eigenes Rezept verdient. Man muss aber sicherstellen, dass der Gourmet Whip lange genug im heissen Wasser steht, so dass die Hollandaise dann auch warm auf die Spargeln kommt.

Zutaten:
für 4 Personen

1,5 kg Spargeln
2 EL Olivenöl (extra vergine)
Salz und Pfeffer
Backpapier

Hollandaise (mit dem iSi Gourmet Whip)
2 ganze Eier
2 Eigelb
1 dl Raps- oder Sonnenblumenöl
2 EL Olivenöl
1/2 TL Senf
1 TL Weissweinessig
Saft von ½ Zitrone
1 Prise Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Ofenspargel
1. Spargeln schälen und die Enden abschneiden
2. portionsweise auf ein Backpapier legen, salzen und das Olivenöl darübersprenkeln
3. gut verschliessen und im auf 180° C vorgeheizten Ofen 50 Minuten bis eine Stunde backen (je nach Dicke der Spargeln)

Hollandaise Schaum
1. alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Zauberstab mixen
2. in den iSi Gourmet Whip füllen, 1 Kapsel einfüllen und 10 mal gut schütteln
3. für 30 Minuten in einem 65° C Wasserbad warmhalten

From → Rezepte

6 Kommentare
  1. Walter Röllin permalink

    Das Gericht werde ich nachkochen. Wobei es sich bei der Sauce um einen Mayonnaise-Schaum handelt. Hollandaise-Schaum müsste mit Butter gemacht werden und das geht im Whiper nicht.

  2. Lieber Andy,
    da muss ich Dir zustimmen: aus dem Ofen ist der Geschmack des Spargels intensiver und besser. Den Hollandaise Schaum mit dem iSi Whip habe ich vor ein zwei, drei Jahren einmal ausprobiert und bin dabei geblieben.
    Insgesamt ein sehr schönes Rezept.
    Grüsse vom See Gerd

  3. Sivie permalink

    Schön, dass der Versuch gelungen ist. Hollandise mit dem iSi klingt spannend. Auf der Seite von iSi gibt es auch ein Rezept mit Butter.

  4. @Walter: Bei der Namensgebung hast Du Recht. Aber wie Sivie schreibt, hat Kisag auf der iSi Whip Webseite ein Rezept mit Butter 🙂
    @Gerd: Die einen sind eben schneller als die anderen 😉
    @Sivie: Danke für den Tipp, der wird ausprobiert!

  5. Barbara (Barbaras Spielwiese) permalink

    Spargel aus dem Ofen mag ich auch – und wurde auch schon gerügt, dass er zu roh war… 😉

    Den iSi benutze ich zu selten, wie ich sehe. Gute Idee mit dem warmen Schaum.

  6. @Barbara: Uns hat auch der 2. Versuch gestern Abend überzeugt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: