Zum Inhalt springen

Rezension: a mano – Claudio del Principe

5. November 2019

Die Untertitel sagen eigentlich schon alles:
Verführerische Pasta
Von Hand gemacht
Sinnlich und schön

Claudio del Principe setzt seine ganzen Verführungskünste ein, um uns handgemachte Pasta mit den sinnlichen Namen wie Pappardelle, Quadrucci, Cappelacci, Garganelli, Campanelle, Tortellini, Agnolotti etc. etc. näherzubringen. Dazu benutzt er seine als Werber geschliffene Sprache und seine Bilder tun das Übrige. Wir wollen in die Küche und Nonnateig und Semolinateig kneten, um damit uns selbst und unsere Lieben zu verwöhnen und zu bezirzen.

Ob das funktioniert? Liebe geht bekanntlich durch den Magen und der ist zum Glück jeden Tag von Neuem hungrig. Denn auch bei Pasta a mano gilt das Motto: Übung macht den Meister.

Und ich habe sofort mit dem Üben angefangen:

Wie es gelungen ist lest ihr demnächst in diesem Thea… ähh Blog 😉

Und diese kleinen Schmuckstücke, Scampi gefüllte Fagottini mit Muscheln will uns Claudio servieren, sollte er einst ein Restaurant eröffnen … was wir uns definitiv sehr wünschen! Forza Claudio! 😀

Ob ich mir die Fingerfertigkeit zutraue und mich ans Nachmachen wage, steht noch in den Sternen. Aber a mano bietet noch viele andere Pastasorten, Saucen und Vorschläge für Füllungen. Dazu Tipps und genaue Anleitungen für Pastateig. Das Fazit lautet also einmal mehr: must have!

Grazie für ein toll geschriebenes, wunderschön fotografiertes und nachkochenswertes Buch!

Ich danke auch dem AT Verlag, der mir dieses Rezensions Exemplar zur Verfügung gestellt hat.

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. jasminvon permalink

    Ich melde mich auch schon mal als Stammgast in der „A casa di Claudio“ 😉 (Heisst der sous-chef dann Andi????)

  2. Isabelle Nini permalink

    ich kann mich dem geschriebenen nur anschliessen. Ich habe mir Claudios neues Buch gekauft und bin begeistert. Ich mache schon lange Pasta selber, aber Claudio hat für alle etwas: für die Anfänger und für die Fortgeschrittenen. Und nun kauf ich mir ein Mattarello und werde demnächst die Kitchen-Aid stehen lassen und rollen. Sozusagen das totale Handmade !!! Ich bin gespannt.
    Auch darauf, was du aus dem Buch kochen wirst und dazu sagst.
    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Isabelle

  3. @Jasmin: Andi? Nein, aber vielleicht Andy … lol (obwohl Claudio bestimmt an meinem Arbeitstempo etwas auszusetzen hätte 😉 )
    @Isabelle: Ein Mattarello! Da bist Du mir zwei Schritte voraus 😀

Trackbacks & Pingbacks

  1. Triangoli al Taleggio | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: