Zum Inhalt springen

Passionsfrucht Tarte

27. November 2019

Passionsfrucht ist für mich, nebst der Mango, die exotische Frucht, die mir am besten schmeckt. Man könnte schon fast von Sucht sprechen, Betonung auf fast 😉

Wobei man heutzutage ja vorsichtig sein muss, wenn man solche Details, die nicht gerade zeitgemäss erscheinen, von sich preisgibt. Aber exotische Früchte und Ähnliches mit ökologisch fragwürdiger Bilanz, sind auch im Hause lieberlecker nichts Alltägliches.

Worauf würdet ihr eher verzichten, Fleisch oder Passionsfrüchte und Mango? Und was schadet der Umwelt mehr?

Zutaten:
für 10-12 Portionen

Teig
1 Ei
2 Eigelb
20 gr Kristallzucker
2 EL Milch
250 gr Weissmehl
½ TL feines Meersalz
180 gr weiche Butter, in Stücken
Crème fraîche zum Servieren (optional)

Passionsfruchtfüllung
6 Eier
2 Eigelb
250 gr Kristallzucker
400 gr Passionsfruchtfleisch (von etwa 15 Früchten, plus 2-3 extra zum Servieren)
250 gr Mascarpone
125 ml Vollrahm

Zubereitung:

Teig
1. Ei, Eigelbe, Zucker und Milch in einer Schüssel zusammenrühren. Mehl und Salz auf eine Arbeitsfläche sieben, Butterstücke darauf verteilen und zügig mit den Fingern in das Mehl einarbeiten, dabei sollen noch einzelne Butterstücke sichtbar sein
2. eine Vertiefung in den Teig drücken, Eimischung hineingeben und mit noch nicht gebundenem Mehl zudecken. Mit den Fingern einarbeiten, bis die Flüssigkeit knapp absorbiert ist
3. den Teig mit den Handballen von sich wegdrücken, die Butterstücke sollen somit flachgedrückt werden und sich im Teig verteilen. Diesen aber nicht zu stark bearbeiten
4. Teig zu einem 2 cm dicken Rechteck formen, in Klarsichtfolie wickeln. Mindestens 3 Stunden durchkühlen und ruhen lassen, am besten über Nacht.
5. Teig auf bemehlter Fläche 3 mm dick ausrollen. Eine Springform von 24-28 cm Durchmesser mit dem Teig auskleiden, mit einem Überhang von 1 cm. Der Teig soll so dicht an den Wänden aufliegen, dass keine Luftblasen dazwischen bleiben. Teig abdecken und mindestens 3 weitere Stunden kühlen, am besten über Nacht
Füllung
1. Eier, Eigelbe und Zucker in der Schüssel der Küchenmaschine gut verrühren. Passionsfrucht-Pulpe, Mascarpone und Rahm zugeben, gut verrühren. Die fertige Masse mit einem Löffel durch ein feines Sieb drücken und beiseite stellen.
4. Backofen auf 180° C (Umluft 165° C) vorheizen. Den überhängenden Teig von der Springform schneiden, aufbewahren, um entstandene Löcher zu stopfen. Mit Backpapier abdecken und mittels getrockneter Bohnen blindbacken, zirka 35-40 Minuten. Backpapier und Gewichte entfernen, allfällige Blasen mit einem Tuch niederdrücken, nochmals 10 Minuten backen. Herausnehmen, Backpapier und Gewichte wieder einfüllen und etwa 15 Minuten abkühlen lassen
5. Backofentemperatur auf 120° C reduzieren
6. sollte sich Schaum auf der Füllung gebildet haben, diesen abschöpfen und Füllmasse noch einmal gut durchrühren. Füllung vorsichtig bis fast zum Rand in die Teigform giessen. Ein Stück Küchenpapier über die Oberfläche ziehen, um den letzten Schaum zu entfernen.
7. Tarte zirka 40 Minuten backen, die Masse soll in der Mitte noch wabbelig sein
8. Tarte mindestens 2 Stunden durchkühlen und mit Crème fraîche und etwas Passionsfruchtfleisch servieren

Quelle (wie schon öfters 😉 ): delicuisine vom Globus Food Scout Richard Kägi

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. Hier haben sie gerade Saison!
    Habe bereits Konfitüre eingekocht… 😜

    • @ Fel!x
      Wer hat, der hat … 🙂

      @ Andy
      Fein sieht sie aus deine Tarte! Wenn die Früchte Ende Januar immer noch Saison haben, wird direkt importiert … !

  2. Hansueli Maerki permalink

    Würde ausgezeichnet als Alternative zum Pumpkin pie morgen zum Thanksgiving Dinner passen! Dann eben nächstes Jahr!!

  3. @FEL!X: Da bist Du eindeutig privilegiert 😀
    @Peter: Ich sehe, Du hast wieder Reisepläne 😉
    @Hansueli: Oder zu Weihnachten? Ein Jahr zu warten scheint mir arg lange!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: