Zum Inhalt springen

Randen Tarte mit Wasabi

15. Dezember 2019

Ich hatte es hier angetönt, mit Rande aka roter Beete kann man tolle Dinge machen. Die Tarte, ich habe sie bei Delicuisine entdeckt, schmeckt wirklich toll und lässt sich, bis auf den Finish, sehr gut vorbereiten.

Das gepickelte Gemüse kann man Tage oder Wochen vorher zubereiten und davon nasche ich sogar zwischendurch … 😉

Also vielleicht sogar eine Idee für das Weihnachtsmenü?

A propos, weitere Ideen gibt es hier !

Zutaten:
für 4-6 Personen

250 gr Butter-Blätterteig
1 grosse Randenknolle
Olivenöl, extra vergine

Gemüsepickles
2 Karotten, in Stäbchen geschnitten
1 weisser Rettich, in Stäbchen geschnitten
1 dl Wasser
100 gr Zucker
1 dl Weissweinessig

100 gr Crème fraîche
Wasabipulver oder frisch geriebener Meerrettich
alter, gereifter, dickflüssiger Balsamico
Schnittlauch

Zubereitung:

1. Wasser mit Zucker und Weissweinessig aufkochen, noch heiss über die Gemüsestäbchen leeren (hält sich fast unendlich lange im Kühlschrank)
2. Backofen auf 180° C vorheizen
3. Rande ungeschält in Folie einwickeln und im Ofen weichgaren (zirka 1 Stunde). Abkühlen lassen, schälen
4. auf bemehlter Fläche Blätterteig so dünn wie möglich ausrollen, in 15 cm-Vierecke schneiden, Mehl vom Teig wischen und kalt stellen
5. in beschichteter Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Blätterteig-Vierecke auf beiden Seiten goldgelb braten, dabei mit einem Spatel in die Pfanne drücken, damit sich keine Blasen bilden, abkühlen lassen. Diesen Vorgang kann man gut vorbereiten
6. Crème fraîche mit dem Wasabipulver (oder Meerrettich) nach Belieben vermischen, mit Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken
7. Rande in ganz dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Blätterteig mit Crème fraîche bestreichen, dann mit den Randenscheibchen belegen. Falls man ein grünes, gekochtes Gemüse, Erbsen, Brokkoli etc. zur Hand hat, diese kurz pürieren und damit die Tarte betupfen
8. mit den eingelegten Gemüsestäbchen und mehr Wasabi Crème fraîche dekorieren. Mit Meersalz, schwarzem Pfeffer aus der Mühle und gehacktem Schnittlauch bestreuen, etwas alten Balsamico darum herum verteilen

From → Rezepte

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: