Zum Inhalt springen

Birne Belle Helene

30. Dezember 2019

Das Original dieses Desserts wurde um 1870 von Auguste Escoffier kreiert, als Jacques Offenbachs Operette Die schöne Helena in Paris aufgeführt wurde. Allerdings gehört im Original noch Vanilleglacé und kandierte Veilchen dazu.

Meine Version ist demnach zwar nicht Original, schmeckt aber auf jeden Fall besser, als mit Dosenbirnen und Fertig-Schokosauce. Was mich als Kind aber nicht gehindert hat, mich mit Hochgenuss darüber herzumachen.

Auf jeden Fall wünsche ich aus der Ferne allen einen guten Rutsch und einen tollen Start in ein gesundes und genussvolles neues Jahr 😀

Ich bedanke mich für eure Treue und hoffe, ihr lest auch 2020 fleissig bei lieberlecker mit, dann gehen euch die Kochideen nicht aus!

Zutaten:
für 4 Personen

4 Birnen (ich: Conférence)
Wasser
200 gr Zucker
1/2 Vanillestange
1 dl Vollrahm
100 gr Schokolade (ich: Felchlin Grand Cru 58%)
Mandelsplitter, geröstet
1,5 dl Vollrahm, steif geschlagen

Zubereitung:

1. die Birnen schälen und entweder ganz, oder halbiert und entkernt, im Zuckerwasser mit der Vanillestange köcheln, bis sie weich sind (je nach Birne ca. 15/20 Minuten)
2. im Sud erkalten lassen
3. die gestückelte Schokolade in eine Schüssel geben, den Rahm aufkochen und über die Schokolade leeren, gut verrühren
4. Birnen mit Schokoladesauce, Schlagrahm und Mandelsplittern sevieren

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. veganundklücklich permalink

    Läuft immer und wird einem aus den Händen gerissen, ist aber auch zu lecker!

  2. Thea permalink

    Lieber Andy, auch Dir und der Deinen alles Gute für 2020. Rutscht elegant hinein. Bei mir gibt’s wieder Banane-Orange-Limette nach Fredy Girardet. Ich denke beim Genießen an Euch und freue mich aufs Weiterlesen. Liebe Grüße aus Berlin

  3. baslerdybli permalink

    Ich wünsche dir und deiner Gemahlin weiterhin schöne Ferien, einen guten Rutsch und alles Gute nebst bester Gesundheit für das kurz bervorstehende neue Jahr!
    Sonnigwarme Grüsse von „nebenan“ 😉
    Peter

  4. @???: Sag ich ja!
    @Thea: Wir sind ja früher gerutscht, wie die Daheimgebliebenen, aber nicht minder geschmeidig 😉
    @Peter: Danke lmein Lieber, auch Dir von allem das Beste 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: