Zum Inhalt springen

Pulled Pork Burger

11. Februar 2020

Zu meinen absoluten Lieblings „Schweinereien“ 😉 gehört Pulled Pork. Das Fleisch wird im Ofen geschmort, bis man es mit zwei Gabeln zerzupfen kann.

Natürlich kann man das mit jedem Stück Schweinshals machen. Man kann, aber man soll nicht!!! Schaut euch bitte mal die Grafik ganz unten an. Da brauche ich nicht viel weitere Worte darüber zu verlieren, oder?

Wenn ihr schon Fleisch esst, dann bitte aus anständigen Betrieben. Beim Fleisch zu sparen ist eklig und Geiz ist alles andere als … (ihr wisst schon)!

Zutaten:
für 4 Personen

1,5 kg Schweinshals
2 rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten
2 dl Weisswein

Rub (bzw. Marinade)
1 EL feines Meersalz
2 EL Palmzucker (ich: von hier)
2 EL Senf
1 TL Piment
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Piment d’Espelette
1 EL edelsüsses Paprikapulver
1 TL Zwiebelpulver
4 Knoblauchzehen, gepresst

Zubereitung:

1. alle Zutaten für den Rub gut mischen und das Fleisch damit gleichmässig einreiben. 24 Stunden zugedeckt kühlstellen und marinieren
2. aus dem Kühlschrank herausnehmen und Raumtemperatur annehmen lassen. Den Ofen auf 120° C vorheizen
3. eine ofenfeste Schüssel (oder Bräter) mit den Zwiebeln auslegen, den Wein dazugiessen und das Fleisch auflegen
4. das Fleisch braten, bis eine Kerntemperatur von 93° C erreicht ist (dauert pro kg ca. 4 – 5 Stunden, je nach Ofen kann es auch deutlich länger dauern) – ab und zu, aber nicht oft mit der Sauce übergiessen, ev. etwas Flüssigkeit nachgiessen
5. ist die Kerntemperatur erreicht, das Fleisch herausnehmen, in Alufolie einwickeln, und für mindestens 1 Stunde zurück in den ausgeschalteten Ofen legen (Türe zu)
6. in der Zwischenzeit die Sauce pürieren und nochmals aufkochen
7. Fleisch herausnehmen und mit 2 Gabeln zerzupfen (pulled pork) und mit der Sauce mischen

Wahrhaftig eine arme Sau sind dijenigen, die konventionell gehalten werden. Glücklich schätzen sich die Schweine von Fabio Müller von Mein Schwein und Kuro (best pork).

From → Rezepte

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: