Zum Inhalt springen

Bärlauchsuppe

21. März 2020

Liebe Frau Frühling,

ach wie schön, dass Sie wieder da sind. Wir haben Sie schon sehr vermisst. Haben Sie wieder Ihre freundlichen Temperaturen mitgebracht? Und auch wieder etwas Sonne im Gepäck? Das ist schön … weil, unter uns gesagt, Ihr Kollege, der Herr Winter … also, wie soll ich sagen? Na ja, er ist einfach nicht mehr derselbe. Früher, da war das ja mal ein kräftiger Bursche. Aber in letzter Zeit schwächelt er so unangenehm. Vergisst seinen Schnee mitzubringen und von der Kälte ganz zu schweigen! Wissen Sie noch, anno 1963, GEFRORENER Zürichsee … das waren noch Zeiten! Meinen Sie es liegt an seinem Alter, möglich wäre es ja, oder nicht?

Aber jetzt sind Sie ja da und übernehmen. Frisches Gemüse, zarte Triebe, etwas mehr Farbe, Wärme und hoffentlich auch Sonne. Sie dürfen uns nicht enttäuschen, gell, wir zählen auf Sie!

Also seien Sie herzlich willkommen 😀

PS. Herr Winter, Sie waren diesmal nett mit uns Städtern und haben uns von Matsch und Eis verschont. Nicht so nett finden wir dieses liegengelassene Corona Theil. Nehmen Sie das doch auch gleich mit, wir haben dafür wirklich keine Verwendung!
PPS. Auch nächsten Winter nicht!

Zutaten:
für 4 Personen

Grundsuppe
5 dl Geflügel- oder Gemüsebouillon
2 Schalotten, gehackt
1 Frühlingszwiebel, gehackt
1 Stück Lauch, weisser Teil, grob geschnitten
20 gr Butter
100 gr Knollensellerie, geschält und gestückelt
1 Sellerie Stängel, gestückelt
1 kleine Knoblauchzehe, gehackt
1 Lorbeerblatt
geriebene Muskatnuss
2 dl Rahm
Salz und Pfeffer

120 gr Bärlauch
0,8 dl Olivenöl
Salz

Zubereitung:

1. Schalotten, Frühlingszwiebel und Lauch in der Pfanne mit Butter anschwitzen. Knollen- und Stangensellerie beigeben und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und dem Lorbeerblatt anrösten
2. mit Rahm ablöschen und mit Bouillon auffüllen. 30 Minuten leicht köcheln lassen und danach fein mixen und passieren
3. 80 gr Bärlauch gut waschen und abtropfen lassen. Anschliessend mit Öl mixen und mit Salz würzen
4. 40 gr Bärlauch blanchieren (einige Blätter zur Seite legen und fein schneiden = Deko)
5. den Bärlauch unter die Suppe mixen, in heissen Tellern mit gehacktem Bärlauch und einem Faden Olivenöl anrichten

Nachtrag: Ich stand gestern um 12.30 h, zusammen mit der besten Ehefrau von allen, auf unserer Terrasse und wir haben dem unermüdlichen Einsatz leistenden Gesundheitspersonal einen herzlichen Applaus gespendet. Wir waren nicht die Einzigen! DANKE!

From → Rezepte

5 Kommentare
  1. Herrlich! Oh ja, bitte mehr von dieser Frau Frühling und deiner köstlich ausschauenden Suppe in kräftigem Grün. Den Bärlauch würde ich dann wegen Unverträglichkeit allerdings ersetzen, wie bei Felix‘ Bärlauch-Zopf gesehen.

  2. jasmin permalink

    ❤️wenn das so weitergeht, musst Du bald das Genre wechseln…. nichts gegen Deine Rezepte, aber die Kommentare dazu könnten im Moment so einige Zeitungsartikel ersetzen.
    herrlich, kurz, bündig, treffend, Balsam für Geist und Seele.
    Merci beaucoup 💐

  3. topfcooker permalink

    Lieber Andy,
    ….der Frühling weckt den Poeten in dir! Schön! LG

  4. Lieber Andy, das hast du wirklich großartig geschrieben! Und die Suppe … die wird nachgekocht. Herzlichen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Maren

  5. @Sabine: Sie wird sich durchsetzen, da habe ich keine Zweifel!
    @Jasmin: Oooch, Dein Kompliment ist ebenso Balsam für mich – DANKE! ❤️
    @J&B: Mal schauen, wie lange das anhält 😉
    @Maren: Ein herzliches Dankeschön in den hohen Norden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: