Zum Inhalt springen

Tomatensugo

7. April 2020

Ich kaufe gerne auf dem Markt ein. Seit ich vor Jahren auf dem Helvetiaplatz die Fiechter Schwestern (Metzgerinnen) entdeckt habe, aber nicht bloss Fleisch, nein auch Gemüse, Käse, Fisch und natürlich Brot bei John Baker. Der Marktgang ist ganz klar meine bevorzugte Tätigkeit am Freitagmorgen. Insbesondere, weil wir ja am Wochenende oft Gäste bekochen.

Nun ist alles anders! Der Markt ist geschlossen und die Gäste werden auf sozialverträgliche Distanz gehalten. Einzig den einen oder anderen Apéro via Facetime gönnen wir uns noch.

Und weil der Freitags Marktbummel ausfällt, fällt auch der Gemüse Einkauf am Stand von Haab-Walser aus … ausser: Mann nimmt die beste Ehefrau von allen unter den Arm und packt sie mitsamt Einkaufstaschen ins Auto und macht eine kleine Frühlings Ausfahrt ins Grüne. Ins Bachsertal um genau zu sein, wo nämlich der Hof der Familie Haab-Walser liegt. Dort haben sie als Ersatz für den Marktbesuch einen Hofladen (mit Mindest Abstand) eingerichtet.

Und auch dort ist das Gemüse und die Früchte so frisch und „aamächelig“, dass sogar bei der besten Ehefrau von allen das Kauffieber ausbrach 😀

Also nebst allem anderen noch ein paar wunderschöne, wirklich reife Tomaten gekauft und eingemacht, denn Sugo braucht man immer! Mir doch egal, wenn Idioten die Pelati Gestelle leergekauft haben!!!

Zutaten:

1 kg Tomaten
1 TL gezupfter Thymian
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 TL Meersalz
1 TL brauner Zucker
3 EL Olivenöl
100 gr Speck oder Pancetta, in feine Streifen geschnitten
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 EL Tomatenpüree
Salz, Pfeffer und Chili

Zubereitung:

1. Tomaten waschen und quer (Äquator) halbieren
2. Olivenöl, Salz und Zucker verrühren und den Knoblauch dazupressen, die Thymianblättchen ebenfalls zufügen
3. die Tomatenhälften im Olivenöl wenden und auf ein Backblech legen
4. im auf 80° C vorgeheizten Ofen 3 Stunden schmoren, herausnehmen und die Haut abziehen
5. in einer Pfanne die Zwiebeln andünsten, den Speck (oder Pancetta) zufügen und zusammen 5 Minuten schmoren
6. das Tomatenpüree dazugeben und kurz anrösten
6. die Tomaten und den ausgetretenen Saft zufügen, aufkochen und anschliessend mit dem Stabmixer pürieren
8. mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abschmecken

From → Rezepte

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: