Zum Inhalt springen

Wolfsbarsch vom Grill

24. April 2020

Mein erster Fisch vom Grill war … thathaaaa: GROSSARTIG 😀

Ein Grill ist im Hause lieberlecker ja bekannterweise (für diejenigen, die schon lange mitlesen, bzw. sich über mich schlau gemacht haben) erst im letzten Herbst eingezogen. Dafür gleich ein Richtiger!

Ich hatte etwas Bammel davor, Fisch auf dem Grill zu machen und stellte mir schon vor, wie er beim Wenden auseinanderfällt und Ähnliches …
Aber nein, wenn der Fisch nicht entschuppt wird, hält die Haut alles wunderbar zusammen und der Fisch lässt sich mit der Grillzange ganz einfach wenden.

Zutaten:
für 2 Personen

2 Loup de mer (Wolfsbarsch), ungeschuppt!
Salz und Pfeffer
Kräuter nach Belieben (ich: Salbei, Thymian und Rosmarin)
ein paar Scheiben Ingwer
Orangenschnitze

Zubereitung:

1. die Fische innen und aussen mit Salz (grosszügig) und Pfeffer würzen
2. mit Ingwer, Orangen und Kräutern füllen
3. je nach Grösse ca. 4 Minuten auf jeder Seite grillen, die Rückenflosse sollte sich ganz leicht herausziehen lassen

Mmmmhhh … 😀

From → Rezepte

3 Kommentare
  1. Damir permalink

    Ich liebe Fisch vom Grill – ich mache das seit über 30 Jahren! Ich schuppe den Fisch immer – dann kann man nämlich die leckere, knusprige Fischhaut mitessen. Ich salze den Fisch vor dem Grillen, pfeffern erst nach dem Grillen – am Teller, so verbrennt der Pfeffer nicht. Dazu noch ein paar Tröpfchen Olivenöl – lecker!
    Zum Thema Grillzeit: bei mir liegt der Fisch deutlich länger am Grill: ca. 8 Minuten pro Seite bei ca. 180 Grad (Weber Gasgrill). Dazu noch zwei Erfahrungstipps:
    a) Fisch gut trockentupfen, mit etwas Olivenöl einpinseln, auf heißen Grillrost legen und ca. 8 Minuten liegen lassen – dann klebt er nicht und lässt sich anschließend leicht drehen!
    b) Fisch nur einmal, und zwar über den Rücken drehen (nicht über den Bauch, da geht zu viel Saft verloren).

  2. Gratulation zum gegrillten Fisch! Das hast du super hinbekommen. Und das dann auch noch unter erschwerten Bedingungen. Mach es dir doch einfacher und kaufe dir ein bzw. zwei Fisch-Grillgitter, damit kannst du den Fisch im Grillgitter komplett wenden.

  3. @Damir: Danke für die Tipps (vor allem b) ) 🙂
    @Sabine: Das mache ich (aber wahrscheinlich erst, wenn mir das Wenden einmal missglückt ist) 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: