Zum Inhalt springen

Lammnierstück auf Parmesan Risotto

8. Mai 2020

Nun ist sie endlich vorbei, die Zeit, wo ich nur für zwei kochen durfte … Endlich? Nein, denn es war auch eine relaxte, entschleunigte und schöne Zeit der Zweisamkeit. Und ich habe gerne „bloss“ für die beste Ehefrau von allen gekocht! 😀

Aber nun dürfen wir endlich wieder Gäste einladen … mit dem nötigen Abstand, versteht sich. Aber Freunde um sich zu haben, sie aber weder umarmen, noch sonstwie berühren zu dürfen ist … gewöhnungsbedürftig. Und wir hoffen, wir müssen uns nicht längerfristig daran gewöhnen!

Und ausserdem werde ich nervös. Denn als ich noch üblicherweise für 4 Personen gokocht habe, machten mich 6 Personen, wir zwei und vier Gäste, nervös. Nun habe ich wochenlang für zwei gekocht, die ersten Gäste werden wohl oder übel einen nervösen Andy in der Küche erleben 😉

Aber sie (die Gäste), wie auch wir, werden uns hoffentlich bald wieder wohlfühlen, egal ob alte oder neue Normalität!

Zutaten:
für 2 Personen

1 Lammnierstück (ca. 300 gr)
etwas Rapsöl
ein kleines Stück Butter
1 Knoblauchzehe, geschält und gehackt
1 kleiner Zweig Rosmarin

Parmesan Risotto
80 gr Risotto Reis (ich: Carnaroli)
Olivenöl
1 Schalotte, fein gehackt
1 kleine Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
4 dl Hühnerfond
60 gr Parmesan, frisch gerieben
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Spinat
200 gr Spinat
1 TL Butter

Rotweinsauce

Zubereitung:

1. die Rotweinsauce zubereiten und warmhalten
2. den Risotto zubereiten ((wie hier)
3. den Backofen auf 180° C vorheizen und das Fleisch würzen
4. in einer Pfanne allseitig braun anbraten und dann für 5 Minuten in den heissen Ofen geben. Anschliessend noch ein paar Minuten an der Wärme ruhen lassen
5. währenddessen den Spinat in heisser Butter zusammenfallen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen
6. alles auf vorgewärmte Teller anrichten und heiss servieren

From → Rezepte

One Comment
  1. Rogger Werner permalink

    Ich bin Neuling auf diesem Blog. Aber auf Anhieb interessiert und begeistert. Vor allem von diesem Risotto Rezept. Endlich mal hat jemand gemerkt, dass man mit dem üblichen Weisswein zum ablöschen nur den feinen Gout des Carnaroli verdirbt. Danke und ich schaue öfters wieder herein.
    W. Rogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: