Zum Inhalt springen

Rotwein Sauce

8. Mai 2020

Diese Sauce ist einfach, relativ schnell gemacht … und eure Gäste werden Ahhhh … und Ohhhh … sagen 😀

Zutaten:

1 Schalotte
1 Rüebli (Karotte)
1 Stück Lauch, nur den weissen Teil
1 Knoblauchzehe, angequetscht
1 Selleriestängel
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
2 dl Rotwein
0,5 dl Rotweinessig
1 dl Portwein
5 dl Hühnerbrühe
etwas Raps- oder Sonnenblumenöl

Zubereitung:

1. Schalotte, Rüebli, Lauch und Sellerie fein schneiden
2. einen kleinen Topf erhitzen, das Öl zugeben und wenn es sehr heiss ist, das fein geschnittene Gemüse und den Knoblauch beigeben und ein paar Minuten rösten
3. wenn das Gemüse schon Farbe genommen hat, Kräuter, Wein, Portwein und Essig zufügen, die Hitze reduzieren und einkochen, bis fast nichts übrigbleibt
4. den Hühnerfond zufügen, auf die Hälfte einköcheln und dann durch ein Sieb giessen
5. auf die gewünschte Konsistenz einkochen

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. Ich stimme dir zu – die Sauce hat 100 Punkte!
    Meine bekommt zusätzlich noch etwas Zucker und Tomatenpüree zur „Abrundung“.
    Man kann ebenso als Alternative die Mengen vom Wein und Portwein abtauschen. Auch nicht schlecht 😉

  2. veganundklücklich permalink

    So ein Sößchen in ehren wird niemand von uns verwehren.
    Ein paar getrocknete Steinpilze oder Pulver mit hinein geben, ist auch noch etwas feines.
    Grüße,
    Jesse-Gabriel

  3. Lieber Andy,
    vor ein paar Tagen habe ich die Rotweinsauce nach deinem Rezept nachgebastelt und gestern mit einem Lammnierstück und Risotto genossen, es war einfach der Hammer. Ich würde gerne eine grössere Menge davon herstellen und dann einfrieren, ob das wohl geht?
    Ein gaaaanz grosses Danke an Dich für deine vielen Ideen, Kreationen und die Rezepte dazu. Ich habe schon einiges nachgekocht und alle waren immer begeistert, du bist ein sicherer Wert.
    Grüsse aus Bern
    Brigitta

  4. @Peter: Klar kann man alles machen, jeder Koch ist frei in der Interpretation … viele Wege führen … zu einer feinen Sauce 🙂
    @Jesse-Gabriel: siehe oben 😉
    @Brigitta: Und ein grosses Danke nach Bern, sowas lese ich doch immer wieder gerne 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: