Zum Inhalt springen

Zwiebel-Gruyère Tarte

16. Mai 2020

Dieses Wochenende haben wir uns verdient. Wer hätte gedacht, dass die erste Lockerungswoche schon so stressig wird. Alles was wir schon lang machen wollten und dazu noch alles, was wir machen mussten! Ufff, wir sind geschafft 😉

Physiotherapie, vor drei Wochen hat es mich im Rücken gezwickt … beim Flaschen entsorgen! Uhr aus der Reparatur abholen, die ich vor zwei Monaten zum Batteriewechsel abgab! Neuen Kühlschrank auslesen (siehe hier! Lunch in the City! Museumsbesuch (VanGogh in der Maag Halle)! Zwei halbe Tage im Büro! Golf!

Das Leben während des Lockdowns war irgendwie … entschleunigter, aber dafür auch etwas „langweiliger“ 😉

Zutaten:
für eine 24 cm Tarteform

1 Kuchenteig
1 Eiweiss, mit ein paar Tropfen Wasser vermischt

Zwiebeln
60 gr sehr weiche Butter
1 gute Prise Schwarzkümmel-Samen (ich: weggelassen)
1 EL Thymianblättchen, gezupft
1/2 Bio Zitrone, Abrieb
1 EL flüssiger Honig
1 TL Salz
viel schwarzen Pfeffer aus der Mühle
6 mittelgrosse, braune Zwiebeln, ungeschält, quer halbiert
1,5 dl trockener Weisswein
1,5 dl Gemüse- oder Geflügelbouillon
Olivenöl extra vergine (what else)

Guss
60 gr Gruyère, fein gerieben
3 Eier
1,5 dl Milch
100 gr Doppelrahm
1 EL fein gehackter Schnittlauch
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

1. den Teig entweder selber machen (oder fertig gekauften nehmen), Form auskleiden und blind backen (Anleitung ganz unten!), danach mit dem Eiweiss auspinseln und noch einmal 10 Min blind backen. Mit einem Sparschäler überstehende Teigränder abschneiden. Backofen auf 170° C (Umluft 160) vorheizen
2. die weiche Butter mit dem Schwarzkümmel, Thymian, Honig, Zitronenzesten, Salz und Pfeffer mischen. Halbierte Zwiebeln satt nebeneinander, mit der Schnittseite nach oben, in eine kleine Backform legen. Die Buttermischung auf die Zwiebeln streichen, dann Wein und Bouillon dazugiessen und mit etwas Olivenöl beträufeln
3. im Backofen unbedeckt etwa 90 Minuten rösten. Werden die Ziebeln nach 1 Stunden schon dunkel, mit Folie abdecken
4. aus dem Ofen nehmen (Temperatur auf 120° C reduzieren) abkühlen lassen, vorsichtig aus den Schalen lösen, die Hälften sollen intakt bleiben
5. den geriebenen Käse auf dem Teigboden verteilen und die Zwiebeln daraufsetzen. In einer Schüssel Eier, Milch, Rahm und den Schnittlauch gut verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guss zwischen die Zwiebeln geben, die Oberflächen sollten unbedeckt bleiben
6. die Tarte auf ein Backblech legen und bei 120° C 1 Stunde backen, der Guss sollte gerade etwas fest werden

Mit einem gemischten Salat schon fast ein Festessen 😉

Blind backen: «Damit ist nicht etwa Backen mit geschlossenen Augen gemeint. Für Kuchen, die mit einer sehr feuchten oder gar flüssigen Füllung gebacken werden, braucht es bereits vorgebackene Teigböden und -ränder. Ganz einfach, weil ein roher Teig sonst nicht fest und schon gar nicht knusprig würde. Damit sich der Teigboden beim Vorbacken nicht aufwölbt, wird er beschwert. Am besten geht das mit getrockneten Bohnen, Kichererbsen oder mit Blindback-Kugeln aus Porzellan oder Metall. Ganz wichtig: Immer ein Backtrennpapier zwischen Teig und Gewichten legen, sonst werden diese im Teig festbacken.»

Teig blindbacken – so geht’s

1. Form mit dem Teig auskleiden
2. Backtrennpapier in die Form legen
3. getrocknete Bohnen, Porzellan- oder Metall-Backbohnen bis zum Rand einfüllen
4. In den auf 190° C vorgeheizten Backofen schieben
5. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen. Backtrennpapier mit den Bohnen entfernen

Genau, mein Teig hat diese Anleitung nicht ganz mitbekommen und wurde a) zu wenig lang and b) bei zu tiefer Temperatur gebacken, weshalb er ganz furchtbar bleich daherkommt. Wer das Rezept also bis hierher gelesen hat, wird meinen Fehler nicht wiederholen 😀

Ein tolles Rezept vom Foodscout

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. Du Ärmster, welch ein genussvoller Stress – ich muss lachen…..

  2. @Sabine: Ja, man(n) ist sich halt „Stress“ nicht mehr gewohnt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: