Zum Inhalt springen

Kalbsschnitzel an Zitronensauce, Eiernudeln

19. August 2020

Das ist ein Klassiker, den ich öfters machen sollte, aber weil ein Blog immer wieder mit neuen Rezepten gefüttert werden will, gibt es diese Oldies but Goldies eben viel zu selten.

Wichtig: Das Kalbfleisch muss von sehr guter Qualität sein. Und selbstgemachte Nudeln sind wirklich kaum zu schlagen. Ausser ihr habt ein Geschäft wie z.B. das von Patrizia Fontana in der Nähe, dann kann man getrost auch auf gekaufte Ware zurückgreifen 😉

Gibt es andere klassische Rezepte, die ihr hier schon gesucht, aber nicht gefunden habt?

Zutaten:
für 2 Personen

6 Kalbsschnitzel à ca. 40 gr
1 TL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Sauce
0,5 dl weisser Port (oder Marsala)
1 dl Kalbsfond
1/2 TL abgeriebene (Bio-)Zitronenschale
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1/2 dl Rahm
30 gr kalte Butter, in Stücken

geriebener Parmesan nach Belieben

frische Nudeln aus Eierteig

Zubereitung:

1. das Fleisch salzen und pfeffern und dann in heissem Öl kurz und kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warmstellen
2. den Bratensatz (da stecken die feinen Röstaromen drin!) mit weissem Port (oder Marsala) ablöschen und auf die Hälfte einreduzieren lassen
3. in einen kleinen Topf giessen und mit den restlichen Zutaten mixen
4. Sauce und Fleisch wieder in die Bratfanne geben und alles heiss werden lassen, aber nicht kochen
5. die Nudeln kochen und alles anrichten

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. Ich liebe Kalbsschnitzel ❤ ! Bestimmt besonders lecker mit der Zitronensauce.

  2. @Danuta&Manuela: Habt ihr es schon ausprobiert? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: