Zum Inhalt springen

Spitzkohl mit Pilz Dashi

5. November 2020

Die beste Ehfrau von allen meinte, dies sei das Rezept, wie Kohl-Hasser zu Kohl-Liebhabern konvertiert würden. Und ich stimme zu!

Der Kohl wird butterzart und verliert extrem viel von seinem Kohlgeschmack, der Pilz Sud hat Tiefe und viel Umami und die Nussbutter setzt dem Ganzen die Krone auf.

Ich sage nur: Hohe Nachkoch Empfehlung!

Weil meine Pilze nach dem Einweichen nicht mehr so fotogen ausgesehen haben, machte ich am nächsten Tag ein Pilzsuppe daraus. Man könnte/sollte aber durchaus ein paar Pilze in den Teller geben.

Zutaten:
für 2 Personen, oder Vorspeise für 4

1 Spitzkohl (ca. 600 gr)
20 gr getrocknete Steinpilze
10 gr getrocknete Shiitake
5 dl Wasser
2 EL Sojasauce
1 EL Mirin
1 TL Limettensaft
etwas Zucker
etwas Salz
Nussbutter

Zubereitung:

1. den Backofen auf 200° C Unter-/Oberhitze vorheizen, Spitzkohl halbieren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen – 1 Stunde im Ofen schmoren
2. die Pilze mit dem Wasser kurz vors Kochen bringen, dann zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen
3. Pilz Dashi mit den restlichen Zutaten (ausser den Butter) abschmecken
4. die Butter in einer heissen Pfanne aufschäumen, bis sie nussig zu duften beginnt
5. vom Spitzkohl die schwarz verkohlten Blätter entfernen, in Stücke schneiden
6. etwas Dashi in vorgewärmte Teller giessen, den Kohl einlegen, mit etwas Fleur de sel bestreuen, mit Nussbutter beträufeln und am Tisch noch etwas Dashi angiessen

KÖST_LICH !!! 😀

Ein wirklich grandioses Rezept, gefunden bei Uwe und er hat es von Stevan Paul!

From → Rezepte

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: