Zum Inhalt springen

überfahrenes Huhn!

23. Dezember 2020

Nein, nein, keine Angst, ihr braucht kein Huhn zu überfahren 🙂

Aber dafür müsst ihr die vermutlich ungewohnte Aufgabe anpacken, das Huhn teilweise zu entbeinen und so flach wie möglich zu bekommen. Eine Anleitung dazu gibt es bei Mandy von Lady and Pups.

Ich habe das hier auch zum ersten Mal gemacht und es war weniger schwierig wie erwartet. Ich bin kein Chirurg und habe es geschafft, also könnt ihr das vermutlich auch 😉

Dafür belohnt ihr euch mit einem super knusprigen Brathuhn Erlebnis!

Ich schlage vor, ihr setzt das mal auf eure „to do“ Liste für 2021!

Zutaten:

1 Bio Huhn (Grösse je nach verfügbarer Pfannengrösse)
Rub
2 1/2 TL feines Meersalz
3/4 TL gemahlener weisser Pfeffer
3/4 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1/4 TL gemahlener Galgant, optional
plus
3~4 Knoblauchzehen, zerdrückt und geschält
4 Zweige frischen Thymian, Rosmarin oder andere Kräuter Ihrer Wahl

Zubereitung:

1. Anleitung um das Vögelchen so flach wie möglich zu kriegen (ohne es zu überfahren)
2. das Huhn mit den Gewürzen einreiben und marinieren
3. das Huhn mit der Hautseite nach unten in eine kalte, grosse, flache, antihaftbeschichtete Pfanne legen. Darauf achten, dass sich keine Falten bilden. Die Pfanne auf mittlere/niedrige Hitze (auf einer Skala von 1 bis 10, ich würde sagen 3,5) stellen und teilweise mit einem Deckel abdecken
4. das Huhn brät im eigenen Fett, das aus der Haut austritt und wird so gleichmässig knusprig. Je nach Grösse dauert das etwas 25 Minuten (plusminus drei). Falls die Haut noch zuwenig knusprig ist, die Hitze nach etwa 20 Minuten hochstellen. Für die letzten fünf Minuten auch noch Knoblauch und Thymian zufügen
5. das Huhn drehen und noch drei Minuten auf der Fleischseite braten und dabei mit dem Fett arosieren (begiessen)

From → Rezepte

3 Kommentare
  1. Danke für dieses tolle Rezept. Werde es mal ausprobieren.

  2. Diese Form des Huhns erinnert mich an offene Grillfeuer in Portugal: frangos piri piri, die scharf gewürzten Hühner werden auch so flach auf dem Grill gelegt.

  3. @Noemi: Unbedingt 🙂
    @Tom: Genau, vom Grill geht auch (siehe hier) und scharf ist immer gut! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: