Zum Inhalt springen

Millefeuille mit Apfel

29. Januar 2021

Die Idee für dieses tolle Dessert stammt aus Richi Kägis Kägi kocht. Ich habe das Rezept für meine Bedürfnisse etwas angepasst und anstelle von einem grossen 20 cm Kuchen kleine Portionen gebastelt.

Schlechte Vorbereitung und Küchenstress führten leider dazu, dass ich dazu auch noch eine Abkürzung wählte. Ich habe nämlich auf das Bestreichen der obersten Teigplatte mit Caramel salé verzichtet. Aber ich stelle mir das oberlecker vor und gelobe, mich nächstes Mal dem Original mehr anzunähern.

Zutaten:
für 4 Personen

1 Blätterteig, viereckig, ausgewallt
40 gr Butter, flüssig
80 gr Zucker
Creme
1 Blatt Gelatine
15 gr Maizena
1,5 dl Milch
1 Ei
25 gr Zucker
Mark von 1/2 Vanilleschote
20 gr Butter
1,5 dl Rahm, sehr steif geschlagen
karamellisierte Äpfel
3 Äpfel, Boskop (andere gehen auch)
40 gr Butter
1 EL Calvados

Zubereitung:

Teig
1. den Backofen auf 180° C vorheizen. Den Blätterteig in drei Teile teilen und aus jedem Teil vier gleich grosse Stücke schneiden oder stechen. Mit der flüssigen Butter bepinseln und mit dem Zucker besteuen
2. ein Blech mit Backpapier belegen und die Blätterteigstücke daraufsetzen, mit einem zweiten Stück Backpapier belegen und dann ein zweites Blech daraufstellen. So geht der Teig nicht allzu sehr auf
3. 20 Minuten backen, dann das obere Blech und Backpapier abnehmen und den Blätterteig weitere 5 – 10 Minuten bräunen. Herausnehmen und auskühlen lassen
Creme
4. die Gelatine in kaltem Wasser einweichen
5. das Maizena in der Hälfte der Milch verrühren, Eier und Zucker unterrühren
6. die restliche milch mit der Vanille aufkochen, in die Eier-Zucker Mischung geben, gut rühren und alles zusammen langsam unter ständigem Rühren aufkochen, bis die Creme dickflüssig und sämig wird (zur Rose kochen), ca. 5 Minuten – durch ein Sieb giessen
7. die Gelatine gut ausdrücken und zusammen mit der Butter in der warmen Creme auflösen
8. die Schüssel in Eiswasser stellen und rühren, bis die Creme abgekühlt ist
9. den geschlagenen Rahm unter die Creme ziehen. Eine Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen und im Kühlschrank durchkühlen lassen
karamellisierte Äpfel
10. die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und stückeln
11. den Zucker in einem Topf karamellisieren, die Butter und die Apfelstücke zugeben. Ab und zu vorsichtig rühren und wenn der Zucker aufgelöst und alles eine dunkelgoldene Farbe hat, mit dem Calvados ablöschen

fertigstellen
1. die Äpfel auf die unterste Teigschicht verteilen. Mit der zweiten Schicht belegen
2. mit einem Spritzsack die Creme darauf dressieren und
3. mit der letzten Teigschicht abschliessen – mit Puderzucker bestreuen

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. Pieter L. permalink

    Da läuft einem wieder einmal das Wasser im Mund zusammen! Gruss Pieter

  2. @Pieter: Genau das war mein Ziel 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: