Zum Inhalt springen

Schinkenmousse Crackers

25. Mai 2021

Für mich eine der grossen Herausforderungen, immer wieder etwas Neues als Begleitung zum Apéro zu finden. Denn als Foodblogger bloss Nüssli oder Salzbretzeli auftischen, das passt nicht zum Image 😉

Also sind die Augen immer offen und kürzlich habe ich diese feine Schinkenmousse bei Marlene gefunden. Und was soll ich sagen, einfach herzustellen, gut vorzubereiten und sehr fein im Geschmack. Apéro Lovers, was wollt ihr mehr?

Zutaten:

80 gr Crème fraîche
1,5 Blatt Gelatine
100 gr gekochter Schinken, mager
Petersilie, fein gehackt
1 TL Senf
1 TL Meerettich-Mousse
0,5 dl Rahm, steif geschlagen
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Crackers nach Belieben

Zubereitung:

1. die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn sie weich ist, tropfnass in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze aufösen
2. den Schinken in grobe Streifen schneiden. Rahm steif schlagen
3. Crème fraîche und Schinken in ein hohes Gefäss geben und fein pürieren
4. etwas Schinkenmasse in den Topf zur Gelatine geben und rühren. Anschliessend die Gelatine bei laufendem Mixer zur Schinkenmasse geben und gründlich mixen
5. Petersilie, Senf, Meerrettich dazu geben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den steif geschlagenen Rahm vorsichtig unterheben. Evtl. nochmals abschmecken
6. die Masse in einen Spritzbeutel geben und für eine Stunde im Kühlschrank anziehen lassen
7. auf die Cracker dressieren und zum Apéro servieren

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. jasmin permalink

    🙂 Wir müssen zusammenspannen, in diesen Dingen verliere ich mich immer endlos und sehr leidenschaftlich…. 😉 😉

  2. Das ist wirklich eine bereicherung!
    Die Bretonen lieben den „apéritif dinatoire* d.h. häppchen, bis man satt ist. Deftigeres auf brotbasis gehört dazu aber auch kleines feines und da gesellt sich dein rezept dazu!
    Bisous vom meer

  3. Thea permalink

    Möchte ich sofort haben. Tolles Rezept.

  4. @Jasmin: Ab Montag kann man ja auch wieder Pizza essen gehen … 😉
    @é-f: Apéro riche würde man das bei uns nennen. Einmal hatten wir bei einem Sterne Koch sogar ein Amuse geule Menü … mmmhhh!
    @Thea: Sofort wird schwierig, aber mittlerweile hast Du bestimmt alles eingekauft 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: