Zum Inhalt springen

Salzkaramell

1. August 2021

Die beste Ehefrau von allen las vor ihrer Pensionierung etwa 50 Bücher pro Jahr! Mittlerweile hat sie noch etwas nachgelegt und die Kadenz auf zwei Bücher pro Woche erhöht. Ein klarer Fall von bekennendem „Readaholic“. Sie kann also lesen, aber sie kann nicht Nicht lesen!

Während ich Kochbücher und Rezeptideen sammle, ist sie beständig auf der Suche nach dem nächsten Buchtipp. Aber so lange ich mehr Weinflaschen im Keller haben darf, wie sie ungelesene Bücher, beklage ich mich nicht 😂

Auch kein Grund zum Klagen hat, wer sich dieses Salzkaramell am Sonntag Morgen aufs Butterbrot schmieren darf. Absolut köstlich 😀 … und gefunden habe ich das Rezept beim Foodscout.

Was man mit diesem Caramel au beurre salé sonst noch anstellen kann, demnächst hier … zusammen mit ein paar Büchertipps!

🇨🇭 … und natürlich euch allen einen schönen 1. August (Schweizer Nationalfeiertag) 🇨🇭

Zutaten:

300 gr Kristallzucker
2,5 dl Vollrahm
50 gr eiskalte Butter, in Stücken
1 TL Salzflocken

Zubereitung:

1. die Hälfte des Zuckers in einer weiten, aber hohen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und warten, bis er goldgelb ist
2. den restlichen Zucker zugeben und warten bis alles geschmolzen und goldgelb ist. Jetzt den Moment abwarten, wo sich ein feines Schäumchen bildet – jetzt die Pfanne vom Herd ziehen und die Hälfte des Rahms zufügen, mit einem Holzlöffel gut rühren
3. wenn sich alles gut verbunden und der Zucker sich aufgelöst hat, den restlichen Rahm zufügen
4. jetzt die eiskalte Butter stückchenweise mit einem Schneebesen einrühren und zum Schluss die Salzflocken unterheben
5. auskühlen lassen und erst dann probieren – mmmhhh

From → Rezepte

13 Kommentare
  1. Bookaholic eben 😉😁 Bücher sind super, und über Salzkaramell hab ich heute auch noch nachgedacht….

  2. jasmin permalink

    …es möge mir verziehen sein, wenn ich mich beim „demnächst“ fast mehr auf die Büchertipps freue 😉. Regionbedingt war mir Caramel au beurre salé schon fast in den Babybrei gemixt worden. Ich hatte jedoch schon damals meine eigenen Kreationen und vermischte Melasse mit Butter 🙄🤷‍♀️
    Happy First of August!

  3. Erzähle einer Bretonin etwas von caramel au beurre salé! Du hast Eulen nach Athen getragen 😇
    Vive la suisse 🇨🇭🇨🇭🇨🇭

  4. Schliesse mich deiner Gattin an – bei mir sind es etwa 6 Bücher pro Monat! Bin deshalb ebenfalls auf die Buchtipps gespannt, neugierig in welche Richtung diese gehen!

  5. Friederike H. permalink

    Buchtipps habe ich immer gern, bin auch eine von denen, die nicht nicht lesen können ;-))
    Wird das Salzkaramell im Glas nicht (zu) hart?
    lg

    • Friederike H. permalink

      als Ergänzung von mir ein Buchtipp für euch 2 Feinschmecker über Madame Veuve Clicquot (von Autorin Susanne Popp), ich habe das Buch gerade zum 2.x genossen, leider ohne ein Glas Champagner…

  6. Thea permalink

    Sobald wieder Rahm im Haus ist, wird das nachgemacht. Gestern Abend begann ich nämlich einen großen Becher meines Berliner Lieblingseisproduzenten mit „Salted Caramel“. Sehr gut, aber nicht salzig genug. Darauf gebe ich dann Deine Karamellsauce.
    Schönen 1. August. Gab’s bei Euch auch die „Weggli“?
    Lieben Gruß aus Berlin

  7. @Christine: Mit blossem Nachdenken kommt das Salzkaramell aber nicht aufs Brot 😂
    @Jasmin: Es könnte sein, dass Dich der Büchertipp nicht sonderlich überrascht, denn es ist ja einer von Dir! Darf ich überhaupt?
    @Bretonin: 😂😂😂
    @FEL!X: 👍🏻 Du sammelst damit Punkte bei ihr 😀
    @Friederike: Nein, überhaupt nicht (aber ich bewahre es nicht im Kühlschrank auf) – den Champagner hätten wir, aber das Buch (noch) nicht
    @Thea: Danke 🇨🇭 Weggli mögen wir höchstens frisch und heute morgen war so ein Huddelwetter, da mussten wir verzichten 😂

    • 😂oh ja!!! Dann bin ich ja sehr auf die kulinarische Interpretation gespannt!!!
      Es zeichnet sich auch an den Kommentaren immer mehr ab: Bücher und Kochtöpfe sind sich sehr nahe (..und manch ein gutes Buch wäre wohl ohne guten Wein im Keller nicht entstanden ;-))

  8. Das hört sich aber sehr lecker an, wird sofort ausprobiert! Übrigens, ich kenne bei mir daheim auch Jemanden, der nicht nicht liest, 😉 Während ich die Finger nicht vom Kochtopf lassen kann, wie in meinem Blog zu sehen ist. Grüßle aus BaWü Dagmar

  9. @Dagmar: Ist das sofort mittlerweile umgesetzt? Höre ich da ein zufriedenes mmmhhh … ? 😉

    • Yes, gerade eben, hmmmhhhhhh 😉 Aber ich habe das Rezept, ziemlich ähnlich, bereits in meiner Datenbank abgespeichert, als Butterscotch oder Toffee Sauce, zum Sticky Toffee Pudding. Den habe ich in Schottland oft gegessen. Ich backe ihn allerdings meistens im Winter. Diese Sauce werde ich heute zu kleinen Pancakes/Pfannküchlein mit frischen Beeren zum Kaffee servieren. Bild bald in meinem Blog. 😉

Trackbacks & Pingbacks

  1. Caramel Schicht Creme | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: