Zum Inhalt springen

Tagliatelle mit Feige und Prosciutto

4. Oktober 2021

Bald, bald ist es wieder einmal soweit: Ferien! 😎

Ohne alles zu verraten, frage ich euch, wenn wir nach Apulien gehen wĂŒrden, wo muss man unbedingt essen gehen? Tipps bitte unten als Kommentar, Geheimtipps per Mail an lieberlecker Ă€t bluewin punkt ch 😉

Bella Italia, wir kommen

Und zu welcher Gruppe gehört ihr eigentlich? In die „selbstgemachte Pasta können gar nicht so gut sein, dass sich der Aufwand lohnt“ … oder in die Gruppe „es gibt nichts Besseres!“ 😂

Zutaten:
fĂŒr 4 Personen

200 gr Pastateig

Sauce
2 Zitronen
150 gr Doppelrahm
Salz

8 reife Feigen
8 Scheiben Rohschinken
Basilikum
Chiliflocken
Olivenöl

Sbrinz oder Parmesan, gerieben

Zubereitung:

1. den Pastateig zubereiten und nach der Ruhezeit in Tagliatelle schneiden
2. fĂŒr die Sauce die Schale einer Zitrone fein abreiben und mit dem Saft von 1,5 bis 2 Zitronen in eine SchĂŒssel geben. Den Doppelrahm zugeben und mit Salz abschmecken
3. die Feigen je nach Grösse vierteln bis achteln, den Prosciutto crudo in StĂŒcke zupfen, die BasilikumblĂ€tter von den Stielen zupfen
4. die Prosciutto StĂŒcke in wenig Olivenöl knusprig braten, die Tagliatelle in reichlich Salzwasser etwa ein Minute al dente kochen und abgiessen (wie immer, etwas Pastawasser aufbewahren)
5. die Pasta zurĂŒck in den Topf geben, die Doppelrahm Zitronen Sauce dazugeben und alles erhitzen, wenn nötig die Sauce kurz einreduzieren.
6. die Feigen, den Basilikum und einige Prisen Chiliflocken daruntermischen und mit Salz abschmecken
7. die Pasta auf vorgewĂ€rmte Teller verteilen, den knusprigen Prosciutto crudo darauf verteilen und einen Faden Olivenöl darĂŒbergeben. Mit geriebenenm Extrahartköse servieren

aus dem genialen Pastabuch von Anna Pearson

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. Friederike H. permalink

    ach Apulien, wie schön, wir verliebten uns vor Jahren in den kargen SĂŒden!! Uns haben (zB. in Lecce) einfache traditionelle Speisen am besten geschmeckt, zB. „Ciceri e tria“, mit Kichererbsen, knusprig gebratener und gekochter Pasta.
    Bin natĂŒrlich Pasta-Team „selbst gemacht schmeckts am besten“, der Aufwand lohnt sich!
    Einen schönen Aufenthalt!

  2. Daniel Elber permalink

    Ich war wieder einmal einer der gluecklichen Personen, die einer Einladung von Andy mit der besten Ehefrau von allen, Folge leisten durfte. Das Essen einmal mehr hervorragend und die Tagliatelle mit Feigen und Prosciutto nicht nur aussergewoehnlich sondern auch noch sensationell gut! Unglaubliche Abstimmung der verschiedenen Produkte. Danke Andy fuer Deine Kochkunst.

  3. Team Hybrid (immer schön flexibel bleiben und nicht zu verbissen 😉).
    So hab ich auch gerade fertige Pasta aus Apulien mitgebracht (đŸ‘†đŸ»ich prĂ€zisiere: hybrid unter Einhaltung gewisser Standards 😊).
    Die Apulien Liste folgt der KapazitÀt der Seite zu liebe per Mail.
    Ihr GlĂŒcklichen…….

  4. @Friederike: Danke Dir! Ich denke, wir werden es geniessen 🙂
    @Dani: Danke fĂŒr Dein Lob, lieber Dani, es ist auch immer wieder ein VergnĂŒgen, Dich am Tisch zu haben. Dass man dabei aus erster Hand ĂŒber die Fortschritte Deines Projektes in Bali informiert wird, ist ein Zusatzbonus (wen es interessiert, schaut doch mal beim Verein Zukunft fĂŒr Kinder vorbei!
    @Jasmin: Team Hybrid ist eine sehr gute Wahl 😀 … und ganz herzlichen Dank fĂŒr Deine Empfehlungen (wir werden berichten)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefÀllt das: