Zum Inhalt springen

Lachsforelle auf Couscous

15. Januar 2022

Eigentlich wollte ich eine andere Vorspeise basteln, nämlich diese. Aber wer nicht genau liest (so wie ich), hat dann keine gelb leuchtende Unterlage für diesen feinen Fisch, sondern eine braun/grau oxidierte Masse. Ich hatte den Zitronensaft nicht rechtzeitig beigefügt 😦

Also musste Ersatz her! Und zwar schnell. Da bietet sich der unkomplizierte Couscous geradezu ideal an. Schmackhaft, einfach und schnell gemacht und trotzdem originell und schön anzusehen.

Die beim Gentlemen’s Dinner anwesenden Herren (who else 😉 ) waren auf jeden Fall beeindruckt, mit welcher Unaufgeregtheit (zum Glück sieht man nicht immer in den Koch hinein) ich die Situation meistern konnte.

Zutaten:
für 4 Personen

100 gr Couscous
1,5 dl Gemüsebouillon
Gemüsebrunoise (Peperoni, Zucchetti etc.)
Olivenöl
Salz, Pfeffer
150 gr Lachsforelle
20 gr Yuzu Perlen
Kresse o.ä. als Deko
Schnittlauchöl

Zubereitung:

1. den Fisch eine halbe Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen und salzen und pfeffern
2. Bouillon aufkochen, den Couscous einrieseln lassen, Pfanne vom Herd ziehen und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen
3. die Lachsforelle auf der Hautseite braten, gegebenenfalls nachwürzen
4. den Couscous mit einer Gabel auflockern, 2 EL Olivenöl dazugeben und die Gemüsewürfelchen darunter mischen
5. in einem Ring anrichten, den Fisch aufsetzen und mit Yuzu Perlen, Kresse und etwas Schnittlauchöl dekorieren

Lachsforelle auf Couscous

From → Rezepte

4 Kommentare
  1. so unaufgeregt improvisieren – kann nur ein spitzenkoch wie lieberlecker 🙂 das gericht sieht top aus! merke mir als inspo 🙂

  2. So können auch die (beinahe) abverheiten Sachen
    den Gästen grosse Freude machen!

  3. Muss man den fisch tatsächlich 2x salzen und pfeffern?

  4. @Lena: Inspiration können wir alle immer wieder gut brauchen!
    @FEL!X: Solange die Gäst Freude haben ist alles gut 😀
    @é-f: Ich korrigiere es, bei meiner Tendenz zum untersalzen schadet es aber nicht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: