Zum Inhalt springen

Aprikosenkompott mit Vanilleschaum

29. Juli 2022

Wie geniesst ihr die Zeit, wenn die herrlichen Walliser Aprikosen reif auf den Markt kommen? Für die beste Ehefrau von allen (und mich ebenfalls) ist das ein Saison Höhepunkt. Vollreife Aprikosen (und Kirschen) … der Sommer wäre ohne sie bloss halb so schön 😉

Im Originalrezept wird auf den Quarkschaum noch eine Nocke Aprikosen Sorbet, selbstgemacht natürlich, gelegt. Aber dafür war keine Zeit mehr, davon abgesehen habe ich ja auch keinen Pacojet 😦

Aber auch ohne Sorbet ist dieses Dessert ein absoluter Genuss!

Zutaten:
für 4 Personen

Aprikosenkompott
300 gr Aprikosen
15 gr Feinkristallzucker
45 gr Wasser
10 gr Gelierzucker
15 gr Zitronensaft

Vanille-Quarkschaum
100 gr Vollrahm
1/3 Vanillestengel, ausgekratzt
50 gr Feinkristallzucker
1/3 Blatt Gelatine, eingeweicht
335 gr Rahmquark

Mandelkrokant
50 gr Butter, in kleine Würfel
60 gr Feinkristallzucker
20 gr Vollmilch
60 gr Mandeln, gehobelt

Zubereitung:

1. für das Kompott die Aprikosen in Schnitze oder grobe Würfel schneiden. Alle weiteren Zutaten aufkochen, Aprikosen beigeben und solange kochen, bis die Früchte noch einen leichten Biss haben. Im Schocker (oder Eiswasser) unter gelegentlichem Rühren auskühlen lassen, eventuell leicht nachsüssen und sofort vakuumieren oder mit Klarsichtfolie luftdicht abdecken, damit die Früchte nicht braun anlaufen
2. für den Schaum den Rahm, Zucker und Vanille unter Rühren leicht erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Gelatine dazugeben und den Quark unterrühren. Die Creme in einen Rahmbläser abfüllen und eine Gaskapsel zufügen. So lange schütteln, bis der Schaum leicht fest ist (Achtung: nicht überschlagen, der Schaum muss geschmeidig bleiben!)
3. Krokant: Butter, Zucker und Milch aufkochen. Vom Herd ziehen und Mandeln beigeben, kurz rühren. Auf Silpatbackmatte glatt ausstreichen und im Ofen (Umfluft) bei 170°C goldgelb backen. Auskühlen lassen und in einer gut verschliessbaren Box aufbewahren
4. zum Anrichten den Kompott in die Mitte des Tellers oder Platte geben. Den Vanille-Quarkschaum auf den Kompott dressieren, bis eine dekorative Haube entstanden ist. Dann noch das von Hand in Stücke gebrochene Mandelkrokant dazulegen

Das Original Rezept inklusive Sorbet findet ihr bei Gault&Millau

From → Rezepte

One Comment
  1. Hier in Ostfriesland finden Walliser Aprikosen leider in keinem der verschiedenen Reifestadien ihren Weg auf den Markt. Bedauerlicherweise auch nicht vollreif. Aber das klingt fantastisch und probier ich sehr gern mal aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: