Zum Inhalt springen

gezupfte Ente mit knuspriger Haut

23. November 2022

Weil ich meine sehr geschätzte Leserschaft schon ein klein wenig kenne, lautet meine Einschätzung bei diesem Rezept: Das wird nicht nachgekocht! Zwar scheitert es nicht an einer „zu langen“ Zutaten Liste, sondern an den vielen Zubereitungsschritten.

Ihr Lieben, ihr wisst nicht, was ihr da verpasst 😉

Die Wagemutigen unter euch ermuntere ich, mir ein Feedback zu geben (nach dem Nachbasteln) – danke!

Zutaten:
für 2-3 Personen

pulled duck

2 mittelgrosse Entenbrüste
2 TL Fünf-Gewürze-Pulver
1,5 TL Salz
2-3 EL Sojasauce
ein daumengrosses Stück Ingwer, sehr fein gehackt
2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
evtl. 1 getrocknete scharfe rote Chilischote
1 dl Geflügelbrühe (oder Entenfond)
1,5 EL Reisessig

Baos
210 gr Mehl
20 gr Butter
3,5 gr Trockenhefe
10 gr Zucker
1 kleines Ei
6 gr Salz
1,1 dl Milch
etwas geröstetes Sesamöl

Quelle für das Teigrezept ist das Dessert Girl

Gemüse nach Belieben, in Julienne geschnitten, z.B. Frühlingszwiebeln, Karotten, Weiss- oder Rotkohl oder auch Gurke.

Zubereitung:

1. aus dem Fünf-Gewürze-Pulver und dem Salz einen Rub mischen, diesen gleichmässig in die beiden Entenbrüste einmassieren, in einen Gefrierbeutel packen und mindestens 2 Stunden, noch besser über Nacht marinieren lassen
2. den Backofen auf 160° C vorheizen. Sojasauce mit Brühe und Reisessig verrühren. Die Entenbrüste in einen ofenfesten, kalten (!) Gusseisenbräter oder -pfanne legen und 10 Minuten auf kleiner Stufe erhitzen. So kommt einiges an Fett schon raus, dass man dann abschütten kann. Die Pfanne jetzt richtig erhitzen und die Entenbrust nur so lange braten, bis sie rundherum braun ist
3. Pfanne vom Herd nehmen und in der Resthitze Knoblauch und Ingwer kurz anschwitzen, evtl. die kleingehackte Chilischote ebenso, die Flüssigkeit hinzufügen und ganz kurz ein wenig einkochen
4. jetzt die Haut der Ente vorsichtig ablösen und beiseite legen, dann den Bräter in den Ofen schieben und 20 Minuten bei 160° weiterbraten, dann die Hitze auf 120° herunterdrehen. Die Ente braucht nun so zwischen 2 und 2,5 h, bis das Fleisch so zart ist, dass es mit einer Gabel zerteilt werden kann
5. in der Zwischenzeit die Baos vorbereiten. Milch und Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Etwas abkühlen lassen, die Mischung sollte nur noch lauwarm sein, in eine grössere Rührschüssel geben, dann die Hefe einrühren. Mehl, Ei, Salz und Zucker hinzugeben. Kurz kneten, nicht zu lange, der Teig soll sich gerade so verbunden haben, dann eine Kugel formen und abgedeckt ca. eine Stunde gehen lassen
6. den Topf mit dem Dämpfeinsatz vorbereiten, aus dem Teig kleinere, gleich grosse Kugeln formen, diese zu einem Oval ausrollen, mit etwas Sesamöl bepinseln und quer zusammenklappen. Nochmals kurz gehen lassen, in dieser Zeit die Ente aus dem Ofen nehmen und auf dem Herd auf kleinster Stufe warmhalten
7. die Grillfunktion des Ofens einschalten, die Entenhaut in eine feuerfeste kleine Form geben und auf der zweitobersten Schiene knusprig braten
Herausnehmen und in feine Streifen schneiden, zusammen mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten
8. die Baos auf den Dämpfeinsatz legen, Deckel fest verschliessen und für ca. 8 Minuten dämpfen, bis die Brötchen gegart sind, es empfiehlt sich ein Testbrötchen. Brötchen mit Entenfleisch, Gemüse und knuspriger Haut füllen und geniessen

Die Baos sind mir nicht ganz wunschgemäss gelungen, aber ihr schafft das, ich weiss es 😉

From → Rezepte

3 Kommentare
  1. Bonjour Alsace permalink

    Du scheinst deine geschätzte Leserschaft schon sehr gut zu kennen 😉
    Ich schaue mir das gerne an und würde liebend gerne da reinbeissen – suche nur noch jemanden, der es für mich zubereitet… und werfe dabei Monsieur einen Blick zu….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: