Zum Inhalt springen

Sauerkraut Espresso Macchiato

2. Dezember 2022

Wir hatten kürzlich mal Blutwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln und vom Sauerkraut blieb eine gute Handvoll übrig. Wegwerfen? Foodwaste? Geht doch heutzutage gar nicht mehr!

Also habe ich diese Resten mit etwas Hühnerfond schön weichgekocht, mit Rahm verfeinert, fein püriert, durch ein Sieb gestrichen und abgeschmeckt. Wem das noch etwas zu säuerlich schmeckt, kann mehr Rahm oder auch etwas Butter zugeben. Fischsauce tönt für viele wäähhh … aber erstens schmeckt man rein gar nichts von Fisch (so wie bei mitgekochten Sardellenfilets), aber ein damit abgeschmecktes Gericht bekommt dadurch viel Umami und Tiefe. Ausprobieren lohnt sich 😀

Zutaten:
für 4 Personen

1 gute Handvoll Sauerkraut, gekocht
1,5 dl Hühner- oder Gemüsefond
0,5 dl Rahm
2 Spritzer Fischsauce
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Milchschaum

Zubereitung:

1. das gekochte Sauerkraut mit dem Fond nochmals aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Rahm zufügen und mit dem Stabmixer fein pürieren
2. durch ein Sieb passieren und abschmecken
3. mit etwas Milchschaum bedeckt in Espresso Tässchen servieren

From → Rezepte

3 Kommentare
  1. Hört sich sehr spannend an ☺️

  2. Otto permalink

    Hallo, gestern zum 2. mal gekocht und serviert. Dazu Brezel auf-und in Stücke geschnitten und mit 1 Scheibe Fleischwurst, bestrichen mit Senf serviert. War richtig gut.
    Danke fürs Rezept.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: