Zum Inhalt springen

Fledermaus (Spider Steak) sous-vide

19. Januar 2023

Wer sich wundert, dass pro Person bloss 100 Gramm Fleisch serviert wurde, die Erklärung ist einfach. Erstens waren sowohl Apéro, wie auch die beiden vorangegangenen Gänge nicht gerade ultraleicht, zweitens haben wir den Fleischkonsum über die Jahre sowieso reduziert und drittens nehmen unsere Portionsgrössen altersbedingt „leider“ immer weiter ab.

Aber so ein Spider Steak solltet ihr euch auch einmal gönnen. Klassisch wird es kurz und scharf grilliert und nach 10 Minuten Ruhezeit ist es ein wunderbar zartes und wohlschmeckendes Stück Fleisch. Mir war es draussen zu kalt zum Grillieren, also habe ich die Fledermaus sous vide bei 51° C eine Stunde vorgegart und dann in der Pfanne scharf angebraten.

Zutaten:
für 4 Personen

400 gr Fledermaus, aka Spider Steak vom Rind
Kürbis mit Pesto

schwarze Knoblauchsauce
5 Zehen schwarzen Knoblauch
1,5 dl Hühnerfond
1 dl Kalbsfond
etwas Butter
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. den Hühnerfond (den habt ihr ja auch im Notvorrat, oder?) mit dem Knoblauch köcheln, bis dieser sehr weich ist (10 Min.), dann sehr fein pürieren
2. den Kalbsfond dazugeben, nochmals auf die gewünschte Menge einköcheln
3. die Butter unterschwingen und abschmecken

From → Rezepte

2 Kommentare
  1. Fledermausland! (Muss „Fear and loathing in Las Vegas“ dringend mal wieder gucken – und das hier womöglich auch mal ausprobieren. Liest sich umwerfend, schwarzer Knoblauch verspricht Umami-Wonnen, und es sieht grandios aus!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: