Zum Inhalt springen

kurze Paccheri mit Schwarzkohl

10. Januar 2023

Böse Zungen mögen vielleicht behaupten, ich schnalle den Gürtel im Januar enger. Aber mal abgesehen davon, dass ein solcher Teller das Budget nicht bei vielen aus dem Gleichgewicht verbringen mag, es schmeckt halt einfach richtig gut!

Und ich hoffe, ihr habt euch über die Festtage soweit gut verhalten, dass ihr nicht schon beim Gedanken an Pasta an eine Kalorienbombe denkt. Denn die letzte Bombe auf dem Tisch war höchstens die Tischbombe an Silvester 😉

Und ihr wisst ja, al dente gekochte Pasta ist viel bekömmlicher als verkochte!

Zutaten:
für 4 Personen

800 gr Schwarzkohl
Olivenöl
ein paar feine Scheiben Knoblauch
Peperoncini nach Geschmack
Salz und Pfeffer
ein paar Löffel Ricotta
Paccheri rigati (oder andere Pasta)

Zubereitung:

1. den Cavolo nero (Schwarzkohl) 15 Minuten im Salzwasser blanchieren. In der Zwischenzeit etwas Olivenöl in einer Schwenkpfanne erwärmen und mit Knoblauchscheiben und gehackten Peperoncinischoten aromatisieren.
2. das Gemüse tropfnass dazugeben und kurz erhitzen, dann salzen und pfeffern. Alles mit ein paar Löffeln Ricotta fein mixen
3. die Pasta sehr al dente kochen, zum pürierten Cavolo nero in die Pfanne geben und sie dort 3 – 4 Minuten fertig garen. Sie soll sich richtiggehend vollaufen lassen mit diesem betörenden Grün
4. auf Teller verteilen und mit gezupftem Mozzarella di bufala (oder ein paar Klecksen Ricotta) aufpeppen

Grazie Claudio (del Principe) – auf Dich kann man sich auch dieses Jahr wieder verlassen! Und sein Buch „a casa 2“ 🙂

From → Rezepte

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: