Skip to content

Penne mit Catalogna Herzen und Milken

16. März 2016

_DSC2694

Claudio schreibt: Ist er zu bitter, bist du zu süss!

Die Rede ist von Puntarelle, Vulkanspargel, Cicoria Catalogna Cimata oder eben Catalogna. Gehört in die Untergruppe von Chicorée und das Herz kann (muss aber nicht) roh gegessen werden, die äusseren Blätter behandelt man wie Spinat. Diese sind aber wirklich bitter (*), so wie das früher auch Chicorée war, bevor man ihm die Bitterkeit ausgezüchtet hat.

Die äusseren Blätter als Gemüse gekocht haben mich nicht so recht zu begeistern vermögen, das Herz dafür umso mehr!

Zutaten:
für 2 Personen

1 Catalogna Herz_DSC2675
1 Handvoll gebratene Milke
1 rote Zwiebel
1 kleine Peperoncini, entkernt
1 Knoblauchzehe
1 Handvoll Cherrytomaten
Olivenöl
Salz und schwarzer Pfeffer
200 gr Penne
etwas Reibkäse (ich: Bergkäse)

Zubereitung:

1. Penne (oder andere Teigwaren) nach Packungsanleitung al dente kochen
2. gehackte Zwiebel, Knoblauch und Peperoncini in Olivenöl weichschmoren
3. halbierte oder geviertelte Catalogna Herzen ein paar Minuten mitschmoren
4. Cherrytomätchen halbieren und dazugeben
5. Milken (Nachtrag: Kalbsbries) dazugeben und warm werden lassen
6. mit Salz und frisch geriebenem schwarzen Pfeffer abschmecken
7. die abgeschütteten Pasta dazugeben, noch einen Schuss Olivenöl, gut mischen und mit wenig geriebenem Käse sofort servieren

* was gemäss Claudio heisst, ich bin süss😉

_DSC2693

From → Rezepte

10 Kommentare
  1. Den Catalogna mit seinen Puntarelle kenne uch schätze ich. doch was bitte sind Milken?🙂

  2. Hört sich sehr interessant an! Aber auch ich frage mich, was Milken sind!?

  3. Noch so ein Gemüse, das ich nicht kenne. Ich habe kürzlich erst Zuckerhutsalat entdeckt. Und obwohl ich sonst nicht so gerne Bitteres esse – den mag ich mittlerweile relativ gerne. Und die Milken würden mich auch interessieren, da kam noch nicht mal gegoogelt was vernünftiges raus🙂 Liebe Grüße, Tring

    • Bea Wyler permalink

      Gegoogelt kommt dabei heraus, dass Milke der Schweizer Fachausdruck für Kalbsbries resp. Milchner resp. Thymusdrüse beim Kalb ist.

      • Ah, ok. Kein Gemüse🙂 Danke dir! Bei mir kam irgendwie nichts Lebensmittelähnliches raus…

  4. Noch nie gegessen, aber da ich Bitteres sehr mag, werde ich beim nächsten Paradies-Einkauf Ausschau halten!🙂
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Eva

  5. @Wili: Kalbsbries wäre der korrekte deutsche Name – ich hab’s ergänzt🙂
    @Andreas: siehe oben😉
    @Tring: Mit diesem Go.ogle musst Du mal ein ernsthaftes Wörtchen reden😉
    @Be: Danke für die zeitnahe Beantwortung!
    @Eva: Schmeckt paradiesisch gut🙂

  6. Lustig, gerade am Weekend habe ich nach einem Rezept von Claudio den Puntarelle zubereitet. Dazu gab es panierte Kalbsmilken auf Rüeblinüdeli mit Kräuterschaum (nach einem Rezept von mir :)) – beides grossartig, beides gerne wieder und beides nächstes Mal mit Pasta nach Rezept vom Herrn Lieberlecker😉

  7. @Marco: Ich sag’s ja schon lange – great minds think alike😉

  8. Es bloggt und bloggt🙂 Sehr schönes Rezept

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: