Skip to content

Balsamico Zwiebeln

23. Dezember 2015

_DSC2304

Dass sie besser schmecken würden als die im Laden gekauften sauren, war mir schon beim Lesen von Robert’s Post klar … aber dass sie sooo gut schmecken nicht😉

Überrascht hab mich auch, wieviel Arbeit das Schälen gemacht hat, ich hatte für 2 Tage einen schmerzenden Daumen. Aber bitte, lasst Euch deswegen nicht abhalten, denn das wäre wirklich schade!

Zutaten:
für 2 0,4 l Konservengläser

_DSC2299500 gr kleine Zwiebeln der Sorte Cipolle Borettane
1 Bio-Orange, Saft und Schale
einige frische Thymianzweige
1 Peperoncinoschote
30 gr Zucker
2,5 dl Aceto balsamico, vom weniger teuren😉
1,5 dl Portwein
1 TL Meersalz

Zubereitung:

1. Zwiebeln schälen, bis sie makellos weiss erscheinen. Orange heiss abspülen und trocknen, die Schale mit einem Sparschäler abziehen. Orangensaft auspressen.
2. Zucker in einem weiten Topf bei mittlerer Hitze hell karamellisieren. Zwiebeln einrühren und kurz anrösten. Mit Portwein, Balsamico und Orangensaft ablöschen. Orangenschale, Thymian, Chili und Salz dazugeben und alles zum Kochen bringen. Zwiebeln 10 Minuten kochen lassen.
3. Zwiebeln aus dem Sud heben und auf die zuvor sterilisierten Gläser verteilen. Sud nochmals aufkochen und über die Zwiebeln giessen. Gläser gut verschließen.

Vor dem Servieren an einem kühlen Ort mindestens 2 Wochen (besser 2 Monate) marinieren lassen. Anfänglich sind sie noch hell. Mit der Zeit werden sie dunkel, karamellfarben.

_DSC2464

From → Rezepte

6 Kommentare
  1. Das reicht für manches Raclette diesen Winter😉
    Liebe Grüsse und einen guten Rutsch!

  2. turbohausfrau permalink

    Wenn ich diese Zwiebelchen doch einmal finden könnte in Wien!

    Schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr!

  3. Auch ich habe die Zwiebelchen nachgemacht, sie sind allerdings noch nicht genügend durchgezogen. Sobald wir das erste Glas geöffnet haben, werden sie verbloggt. Aber einen Tipp kann ich dir für das nächste Mal schon geben: Das Schälen ist wirklich eine elende Quälerei. Übergiesse sie einfach vor dem Schälen mit kochendem Wasser, dann geht das ganz leicht von der Hand.

  4. Basler Dybli permalink

    Ich habe diese Zwiebelchen bereits schon im Visier. Den Grundstoff aber noch nicht gefunden.

    Dir und deinen Lieben schöne Festtage und „e guete Rutsch in’s neye Joohr“ !.

    • Basler Dybli permalink

      P.S. Wenn ich mir das 1: Bild genau betrachte …
      „Made in Italy“ – ich hoffe doch schon in Ziiri 😉

  5. @Robert: Wenn der Winter denn kommt, wird es auch so manches Raclette geben🙂
    @Susi: Danke, Dir (Euch) auch
    @Sabine: Warum hast Du mir das nicht vorher gesagt😉
    @Peter: Danke Dir auch … PS. da musste ich doch 3 x hinschauen🙂 meid in Ziiri, natiirli !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: