Skip to content

Sauerrahmeis

3. August 2017

Aber es ist doch Sommer – weshalb muss die Rettungstruppe ausrücken?

retten

Weil wir eben retten, was zu retten ist! Und ganz speziell im Sommer will uns die Industrie weismachen, zum rundum glücklich sein bräuchten wir vor allem industriell gefertigten Salat, Teig, Marinaden, Getränke (Eistee u.ä.) und natürlich Eis. Wir sagen: NEIN! Können wir auch selber machen. Denn dann wissen wir, was wir unserem Körper „antun“ 😉

Im Ernst, erstens ist es vielfach einfacher, als Mann/Frau denkt, zweitens macht es Spass und drittens, als Goodie obendrauf ist es auch noch gesünder.

Wenn ihr also dieses wunderbare, cremige, zartschmelzende, süss-säuerliche Hammer Eis selber herstellen wollt, braucht ihr bloss ein paar wenige Zutaten (lieber Bio, aber das wisst ihr ja) und eine Eismaschine. Eine mit Kompressor ist Luxus, die habe ich auch nicht. Meine habe ich vor fast 20 Jahren geschenkt bekommen und sie funktioniert immer noch einwandfrei.

Die Linksammlung, damit ihr sehen könnt, was meine MitRetterInnen diesen Sommer retten „mussten“, findet ihr ganz unten 😀

Zutaten:

200 gr Sauerrahm
150 gr Puderzucker
180 gr griechischen Joghurt
1 dl Rahm
0,4 dl Zitronensaft

Zubereitung:

1. Sauerrahm und Zucker glatt rühren
2. Joghurt, Rahm und Zitronensaft dazu geben
3. in der Eismaschine gefrieren

Einfach, aber auch einfach saumässig gut 😀

Ausserdem wurden folgende Sommer Rezepte kreiert:

Anna Antonia Gebacken: Aubergine, Zucchini, Feta
auchwas Rosen-Blüten-Zitronen-Spritzer
Brittas Kochbuch Gazpacho andalúz
Brotwein Flammkuchen griechische Art mit Feta und Oliven
Das Mädel vom Land Gesulzte rote Beeren
Fliederbaum Bunte sommerliche Obsttorte
Food for Angels and Devils Gurkengranité mit weisser Schoggimousse
genial-lecker Cassis mit Grappa und Fruchtauszug
German Abendbrot Baskisches Hühnchen vom Grill
giftigeblonde Hausgemachte Antipasti
kebo homing Flammkuchen mit Pfifferlingen
Münchner Küche Eis am Stiel mit Joghurt und Johannisbeeren
Obers triftt Sahne Schwarzkirsch Galette
Prostmahlzeit, die Turbohausfrau Gegrillter Kukuruz
The Apricot Lady schnelle Sommerküche
Unser Meating Gazpacho

😀 😀 😀 😀 😀

From → Rezepte

22 Kommentare
  1. The Apricot Lady permalink

    ohhhh das muss ich definitiv probieren *.*

  2. Tanya Schuhmacher permalink

    Gnau das was ich hüt bruche 😍 👍🏾

  3. Gute erprobte Eisrezepte hat man nie genug (überhaupt bei den heißen Temperaturen 😉 )
    Sonnige Grüße aus Südtirol,
    Kebo

  4. Genial und dazu noch eifrei (für alle Skeptiker selbst gemachter Eiscreme fange ich meist damit an). Klingt genial, der nächste warne Tag und ich schmeiße die Maschine wieder an – versprochen!

  5. Ein Wort: mmmmmmh!!!

    Wir haben allerdings im Örtchen eine wunderbare Eismanufaktur, die alles selber macht und das schmeckt man!

    Liebe Grüße, Britta

  6. theofficialnikolaus permalink

    Ich werde es heute Abend mal versuchen!

  7. Man kann Eiscreme sogar in einer Plastiktüte und mit einer zweiten, die mit Eiswürfeln gefüllt ist, herstellen. Ich muss das noch mal suchen, hab’s bei Rachel Khoo gesehen. Aber wohl dem, der eine Eismaschine hat 🙂

  8. turbohausfrau permalink

    Ach ihr Eismaschinenbesitzer! Ihr macht mir immer den Mund so wässrig. Leider kann ich nur schmachtend hier sitzen.

  9. Mhhhhh das sieht super aus. Ich liebe Eis aus Sauerrahm und Joghurt. Ich finde die Säure darin sehr erfrischend.
    Liebe Grüsse
    Ilona

  10. @Christina: Sag ich doch 😉
    @Tanya: Ich auch 😀
    @Kebo: Dann geh ich bei Dir auch mal stöbern 🙂
    @Rike … und der nächste Sommertag kommt bestimmt!
    @Britta: Da wohnst Du ja goldrichtig 😀
    @t o n: Dann warte ich gespannt auf Dein Urteil
    @Susi: Ach komm, Du findest noch ein Plätzchen für so ein Maschinchen …
    @Ilona: Genau das liebe ich auch daran! 🙂

  11. panebistecca permalink

    yummyummyumm, das mache ich auch oft, ist so gut!

    LG Wilma

  12. Wow, Eis lieben wir, als Dessert oder mal ebenso :). Dein einfaches Rezept ist super, ich hätte nicht gedacht das man mit diesen wenigen Zutaten und Puderzucker so ein cremiges Eis hin bekommt. Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüße
    Ingrid

  13. Sauerrahm-Eis, das klingt ganz grandios. Ich hatte mein Maschinchen schon lange nicht mehr in Betrieb und glaube fast, das muß ich testen.

  14. Das habe ich noch nicht so gemacht und bedanke mich für das Rezept. Die ganzen schönen Früchte jetzt passen da doch perfekt dazu.

  15. Um bei deiner Idee bei mir im Blog zu bleiben:
    Bitte wo ist denn mein Portiönchen? Ich würd das jetzt gern kosten 🙂
    Merk ich mir vor, wenn ich mir die Eismaschine mal vom Kinde wieder ausleihe!

    lg. in die SChweiz
    Sina

  16. Hach, eine Eismaschine – schon sehr lang liebäugel ich mit diesem Gerätchen. Bisher hab ich noch keine und muss immer fleißig rühren, wenn ich mal Eis herstelle. Lg, Miriam

  17. der Platz für eine kleine Eismaschine in der Küche ist nicht so das Problem, aber das Platz im Tiefkühlschrank… vielleicht schaffe ich es im heurigen Sommer noch, wenigstens einmal Eis zu machen, dein Rezept gefällt mir!

  18. @Wilma: Great minds think alike 😉
    @Ingrid: Frisch aus der Maschine hat es suuuuper geschmeckt!
    @Christine: Los, solange es noch heiss ist 😉
    @Petra: Genau, ein feine Beeren Mischung passt da perfekt dazu
    @Sina: Och, schon weg – ich dachte, Du schaust auf dem Rückweg von Zermatt vorbei … 😉
    @Miriam: Es ist ja schon bald Weihnachten … 😉
    @Friederike: Frisch gemacht schmeckt das Eis noch besser als aus dem Tiefkühler 😉

  19. Das sieht richtig lecker aus! Zum Nachmachen fehlt mir leider noch die Eismaschine… Lieben Gruß Sylvia

  20. @Sylvia: Eismachine kaufen – glücklich werden 😉

Trackbacks & Pingbacks

  1. Rettungsaktion: Gazpacho | Unser Meating

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: