Skip to content

Farina Bóna Eis

14. Oktober 2014

_DSC0943

Eis ist wahrscheinlich allen klar! Aber was ist Farina Bóna?

Das ist HIER nachzulesen. Kurz gesagt ist “Farina bóna” ein Mehl aus geröstetem Mais und wird im Onsernonetal (Tessin) hergestellt. Es handelt sich um ein dermassen ent­wässertes Mehl, dass man beim alleinigen Verspeisen der “Farina bóna” – d. h. Konsum ohne weitere Zutaten – das Risiko eingeht, zu ersticken. Dieses Problem kennen wir ja schon von der unsäglich dummen Cinnamon Challenge 🙂

Geschmacklich erinnert es ein wenig an Pop Corn. Ich habe das Eis anfangs Oktober im Tessin zum ersten Mal probiert. Da Eis ja bekanntlich zu jeder Jahreszeit genossen werden kann, habe ich es gleich mal nachgemacht und dazu karamelisierte Zwetschgen serviert.

Zutaten:
für einen 1/2 Liter

2,5 dl Vollmilch (bio)
2 dl Rahm
2 EL Doppelrahm (Crème double de Gruyère)
60 gr Zucker
60 gr Invert Zucker
1 Eigelb
35 gr Farina Bóna

Zubereitung:

1. alle Zutaten gut vermischen und ein halbe Stunde kaltstellen (damit das Maismehl etwas Zeit zum Quellen hat)
2. mit dem Mixstab gut durchrühren und anschliessend durch ein feines Sieb passieren
3. anschliessend in der Eismaschine gefrieren

From → Rezepte

7 Kommentare
  1. wenn es so gut schmeckt wie jenes, das Sabine unlängst im Tessin gegessen hat, steht dem Nachkochen nichts im Wege.

  2. Noch schwelge ich in Erinnerungen an Westfalen, aber dann dieser Beitrag. Er ruft auch Erinnerungen an Wanderungen Onsernonetal herauf und auch an dieses wunderbares Eis.
    Liebe Grüße vom Bodensee
    Toettchen

  3. @Robert: Das Rezept ist gut, das Resultat Klasse … am Foto sehe ich noch Potenzial 🙂
    @Toettchen: Gewandert bin ich dort noch nie 😉 , aber dieses Eis werde ich trotzdem gerne wieder essen!

  4. Eben beim Lesen der Überschrift dachte ich dann sofort: „Lass das mal den Robert lesen“ und schon ist er da als erster Kommentator 😉
    Mich interessiert zunächst die Konsistenz – war sie auch so schön cremig? Und verrätst du uns, woher du das Rezept hast? Ich scharre schon mit den Hufen, um Farina Bona zu kaufen und die Eismaschine anzuwerfen….

  5. Farina bóna? Noch nie davon gehört! Merci Andy, scheint genau nach meinem Geschmack zu sein. Davon besorg ich mir wohl demnächst mal welches 🙂

  6. @Sabine: Wunderbar cremig mmmhhh… 🙂 Abgewandeltes Rezept von hier
    @Marco: Hier wirst Du fündig 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. Farina bóna Shortbread | lieberlecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: